Spezialisiert auf Fahrzeuge IPCs machen mobil

Die »Vehicle-Line« von CRE Rösler Electronic übernimmt die Disposition von unterschiedlichsten Fahrzeugen wie Gabelstapler, Kräne oder Lastkraftwagen.
Die »Vehicle-Line« von CRE Rösler Electronic übernimmt die Disposition von unterschiedlichsten Fahrzeugen wie Gabelstapler, Kräne oder Lastkraftwagen.

Embedded Computer sind auch aus dem Bereich der Fahrzeugtechnik nicht mehr wegzudenken. Vier Beispiele zeigen exemplarisch, wie flexibel und vielfältig das Angebot mittlerweile ist.

Die Fahrzeugtechnik stellt die unterschiedlichsten Herausforderungen an die industrielle Rechnertechnik. Neben einer robusten und meist kompakten Mechanik müssen die Rechner auch auf das jeweilige Anwendungsprofil optimiert werden. So hat beispielsweise CRE Rösler Electronic mit der lüfterlosen »Vehicle-Line« mobile und robuste Rechner für logistische Abläufen konzipiert. Für die unterschiedlichsten Fahrzeuge wie Gabelstapler, Kräne oder Lastkraftwagen entwickelt, vereinfachen die Rechner die Disposition in erheblichem Maße.

Die V-Line kann als Monitor für einen bestehenden Rechner genutzt werden oder durch PC-Integration als eigenständig funktionierender Computer. Eine zuverlässige WLAN-Anbindung nach IEEE-802.11-a/b/g/n-Standard ist dabei praktisch obligatorisch für das Anforderungsprofil. Um viele WLAN-typische Probleme von Haus aus zu minimieren, haben die CRE-Entwickler sich entschieden, der V-Line eine besondere Antenne zu entwickeln.

Chef-Entwickler Frank Michaelsen erklärt dazu, dass ein handelsüblicher Halb-Dipol aufgrund seines »Gehäuse-Gegengewichtes« nie das Optimum an Antennenanpassung und -gewinn darstellen kann. Daher habe man mit einer Fachhochschule der Region zusammen eine andere, kleine und bruchsichere Antenne entworfen. Das Beste daran ist, dass sie nicht teurer ist als herkömmliche Antennenausführungen, wie sie bisher in der Branche im Einsatz sind.

Das transflektive 12,1-Zoll-Display ist sonnenlichttauglich und bietet selbst bei direkter Sonneneinstrahlung eine hohe Bildqualität, da es die Helligkeit des Bildes automatisch anpassen kann. Auf Wunsch wird die V-Line mit Touchscreen geliefert. Die vandalensichere Variante ist dank des resistiven Glas-Glas-Touchscreens kratz- und schlagfest. Nach dem IP65-Standard (wahlweise auch IP67) gefertigt, hält die V-Line auch widrigen Umständen stand. Auch bei der Stromversorgung mit Weitbereichseingang ist die V-Line flexibel, da sie mit 12 V, 24 V DC oder sogar 48 V Betriebsspannung versorgt werden kann.

Comp-Mall deckt mit dem Modell »Saraca S410« von seinem Partner AR Infotek ein anderes Aufgaben- und Fahrzeugspektrum ab: Der 5,7-Zoll-Touch-Panel-PC ist für Ortungs- und Kommunikationsaufgaben konzipiert und daher speziell für das Flottenmanagement und den Taxibetrieb geeignet. Der Rechner basiert auf dem RISC-Prozessor »MIP-32 4K«, 128 MByte SDRAM, 128 MByte NAND-Flash und Windows CE 5.0/6.0.

Die Komponenten sind strukturell modularisiert. Alle Anschlüsse des Mainboards sind leicht zugänglich und es gibt die Möglichkeit auf einen Prozessor mit höherer Performance umzusteigen. Weitere Schnittstellen lassen sich durch ein Cross-Board auf die kundenspezifische Anforderung anpassen. Das Modell Saraca S410 ist E-Mark zertifiziert und kann bei einer Umgebungstemperatur von -40°C bis +80°C ohne Lüfter betrieben werden. Der UART-Port unterstützt die Digitaleingänge von Odometer und Taximeter. Über VDA-18-Pin-CAN-Anschlüsse, die mit dem CiA447-Standard  konform sind, können die Daten standardisiert auf der Fahrzeug-Gateway-Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden. Über vier isolierte digitale Eingänge können aktuelle Fahrzeugparameter erfasst und an die Zentrale weiter gegeben werden. Von dort aus können notwendige Aktionen über einen digitalen Ausgang erfolgen.

Zur dauerhaften Positionsbestimmung und -verfolgung verfügt das Gerät über ein  SIRF-III GPS-System. Darüber hinaus ermöglicht das Siemens MC55i den Mobilfunknetzzuggang mit GSM/GPRS für eine effiziente Datenübertragung und Mobiltelefonie. Optional ermöglichen fünf Funktionstasten, Standardantworten oder freie Mitteilung schnell und problemlos an die Zentral zu versenden.