Erweiterbare Serie Fahrzeug-IPC

Ausgestattet mit Intels Core-i-Prozessor der 8./9. Generation und bis zu 64 GB DDR-Speicher, ist die Nuvo-7100VTC-Serie von Industrial Computer Source in drei Ausführungen für verschiedenste Einsatzmöglichkeiten in Fahrzeugen erhältlich.

Der Nuvo-7100VTC ist ein für den Einsatz im Fahrzeug entwickelter lüfterloser Embedded-Computer: So ist die integrierte Leistungszündungssteuerung ein Muss für Fahrzeug-Computer und spielt eine Schlüsselrolle bei der Steuerung der Leistungsfunktion des Computers. Diese Funktion erkennt den Status des Zündsignals und ermöglicht es dem Benutzer, die Einstellung der Ein-/Ausschaltverzögerungszeit über das Softwaredienstprogramm Ignition System Manager (ISM) zu steuern. Mit der Einstellung der Verzögerungszeit können Benutzer den PC innerhalb eines bestimmten Zeitraums ein- oder ausschalten, so dass diese Funktion für jede Anwendung relevant ist.

Die Leistungszündungssteuerung kann auch den Spannungspegel von der Bordnetzquelle erfassen.  Mit dem Niederspannungsschutz schaltet sich der Fahrzeug-IPC automatisch ab, wenn er einen Niederspannungsausgang erkennt, wodurch das Risiko eines Datenverlustes durch ein unsachgemäßes Herunterfahren des Computers und einen weiteren Verbrauch der Stromquelle vermieden wird. Darüber hinaus bietet das System einen großen Betriebstemperaturbereich, CAN-Bus für den Einsatz an Bord, isoliertem DIO für die Sensor-Aktor-Steuerung und einem Hot-Swap-fähigen Festplatteneinschub mit RAID-0/1-Unterstützung für hohe Datensicherheit.

Nuvo-7200VTC verfügt über eine PCIe-Erweiterungskassette, die das System noch flexibler macht: Der speziell entworfene passive Kühlkörper leitet Wärme aus der Komponente an die Oberfläche des Kassettenmoduls, was für nachhaltige Temperaturbedingungen im Gehäuse des Kassettenmoduls sorgt. Daher ist Nuvo-7200VTC in der Lage, auch verschiedene PCIe-Erweiterungskarten mit einem großen Betriebstemperaturbereich von -40°C bis zu 70°C aufzunehmen.

Der Nuvo-7250VTC von Industrial Computer Source unterstützt ein intelligentes, Superkondensator-basiertes, unterbrechungsfreies Stromsicherungsmodul zur Verhinderung von Datenverlust bei Stromausfall. Es maximiert die Backup-Zeit im Fall eines unvorhergesehenen Stromausfalls, indem es den Energieverbrauch überwacht und die Zeit bis zur Abschaltung des Systems ermittelt.

Zertifiziert sind die In-Vehicle-PCs sowohl nach E-Mark auch als nach EN50155 auf TX-Niveau und können bei voller Auslastung in einem Temperaturbereich von -40°C bis 70°C zum Einsatz kommen. Darüber hinaus ist die Vibrationsfestigkeit der Systeme nach MIL-STD-810G (Methode 514.6) auch für den Fahrzeuggebrauch zertifiziert.

Die Systeme verfügen über eine Reihe von I/O-Anschlüssen mit Schraubverriegelungsmechanismus und einer Vielfalt an internen Erweiterungsmöglichkeiten. Alle Stecker können per Schraubverschluss angebracht werden und umfassen Gigabit-Ethernet, USB3.1-Gen2, USB3.1-Gen1, einen isolierten CAN 2.0, vier isolierte DIO, drei Video-Anschlüsse und vier serielle Anschlüsse.