Beacon basiertes DLR Ethernet/IP-Modul für Ring-Topologie

Die »RapID Platform Industrial Network«-Plattform von Innovasic Semiconductor ermöglicht Ring-Topologien für Ethernet/IP.
Die »RapID Platform Industrial Network«-Plattform von Innovasic Semiconductor ermöglicht Ring-Topologien für Ethernet/IP.

Innovasic Semiconductor hat eine neue Version ihrer »RapID Platform Industrial Network«-Plattform angekündigt, die durch die Unterstützung des Device-Level-Ring-Protokolls (DLR) Ring-Topologien auch für Ethernet/IP ermöglicht.

DLR ist ein von der ODVA empfohlenes Protokoll für Ring-Netzwerktopologien, das über eine Fehlererkennung und -behebung (Fault Recovery) verfügt. Das neue DLR-Modul von Innovasic unterstützt Beacon-Intervalle von bis zu 100 µs. Die Fehlerbeseitigung und eine Wiederherstellung der Ring-Topologie erfolgt damit in weniger als 10 ms. Die Zugehörigkeit zum DLR-Ring ist für jeden Host-Prozessor bzw. jede Host-Anwendung, die mit der RapID-Plattform verbunden sind, transparent.

Wie alle Protokollversionen des Netzwerk-Interfaces integriert die Ethernet/IP-Version mit DLR die PriorityChannel-Technologie von Innovasic. PriorityChannel eliminiert die Effekte der Netzwerkbelastung und stellt sicher, dass Echtzeit-Ethernet/IP-Messages zuverlässig abgearbeitet werden. Ein Feldgerät mit Innovasics Netzwerk-Interface ist geschützt vor unvorhersehbaren Paketverzögerungen, überhöhten Latenzzeiten und einer fehlerhaften Verbindung, unabhängig von der Netzwerksegmentierung oder der Switch-Konfiguration.

»Das RapID Platform - EtherNet/IP Network Interface mit DLR ermöglicht Entwicklern, ihre Produkte schnell und kostenoptimiert mit Beacon basiertem DLR auszustatten«, resümiert Jordon Woods, Chief Technology Officer von Innovasic. »Durch die Integration der neuen RapID-Plattform mit DLR erreichen industrielle Automatisierungsprodukte eine hohe Performance in puncto Immunität gegen Netzwerküberlastung und Fault Recovery.«

Ein Konformitätstest des RapID-Plattform-Moduls und des Embedded Designs, durchgeführt von der ODVA, soll im Januar 2013 zur Verfügung stehen.