Vom 24. bis 26. Februar in Nürnberg embedded world 2015: Zentrum des Embedded-Kosmos

Als größte Embedded-Kongressmesse weltweit bricht die »embedded world Exhibition&Conference 2015« erneut ihre eigenen Rekorde und bietet den Besuchern einen unvergleichlichen Mix aus neuesten Produkten und zukunftsweisenden Fachinformationen.

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die embedded world größer und internationaler denn je. Das zeigt sich nicht nur in den klassischen Kenngrößen wie der Ausstellungsfläche, sondern auch in Details wie den Sonderflächen. So gewinnen insbesondere die Machine-to-Machine-Communication (M2M) und das Internet der Dinge im Zusammenhang mit Embedded-System-Technologien immer mehr an Bedeutung. »Im Vergleich zum Vorjahr haben wir die Fläche der M2M-Area erneut erweitert, um Platz für die Anfragen neuer Unternehmen zu schaffen und die Wünsche unserer Aussteller nach mehr Präsentationsfläche zu berücksichtigen. M2M ist gerade im Zusammenhang mit dem kommenden Internet der Dinge eines der großen Zukunftsthemen«, erklärt Benedikt Weyerer, Projektleiter der embedded world, NürnbergMesse. So stellen in der Halle 5 inzwischen 56 Unternehmen auf über 1000 m² ihre Produktneuheiten rund um drahtlose und drahtgebundene M2M-Anwendungen vor. Das Portfolio umfasst Fernwartung, Tracking und Tracing, e-Payment, e-mobility und Facility Management sowie M2M für den Maschinen- und Anlagenbau.

Nicht nur in den Messehallen spielt M2M-Communication eine gewichtige Rolle, sondern auch bei der embedded world Conference, die parallel zur Messe stattfindet und viele hochkarätige Vorträge und ein großes Angebot an praxisbezogenen Workshops im Programm hat. Auf der größten europäischen Konferenz zur Embedded-System-Entwicklung treffen sich die innovativsten Embedded-System-Entwickler, um sich auf höchstem Niveau über neueste Entwicklungen auszutauschen, Ideen zu diskutieren und Trends zu setzen. Beispielsweise informieren die beiden M2M-Sessions am dritten Konferenztag über die Gestaltung von Netzwerken für die effiziente Kommunikation unter IoT-Teilnehmern.

Ebenfalls gewachsen ist die electronic displays Area in Halle 1: Dort zeigen 56 Aussteller auf rund 1600 m² die neuesten Trends aus den Bereichen LCD, OLED, PDP, LED und ePaper. Flexible Displays, Human-Machine-Interfaces, grafische Benutzerschnittstellen, Touchscreens oder 3D-Displays vervollständigen die Produktpalette.

Begleitend behandelt die electronic displays Conference das gesamte Display-Spektrum auf wissenschaftlich-technischer Basis. Highlights sind die Sessions über Touchscreens, Optimierung von LCDs und OLEDs sowie Applikationen und Zukunftsmärkte. Praxisnahe Vorträge zu HMI/GUI, Driving & Interfaces und Display-Messtechnik stehen ebenfalls auf dem Programm.

Die Vitalität einer Branche und ihrer Leitmesse zeigt sich auch im »Nachwuchs«, dem sich die embedded world vorbildlich annimmt. So präsentieren 13 junge deutsche Unternehmen ihre Top-Produkte und -Innovationen auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 4A. Lösungsansätze im Hardware-Bereich, neue Ideen in der Softwareprogrammierung und zukunftsweisende Serviceleistungen werden hier von kreativen und innovativen Startups ausgestellt. Als weitere Nachwuchsförderung hat sich der »embedded world Student Day«, im Rahmen der embedded world Exhibition&Conference, etabliert und geht dieses Jahr bereits in die sechste Runde. Erneut werden über 1000 Hochschüler aus Embedded-relevanten Studiengängen in Nürnberg erwartet. Neben Bustransfer, Messebesuch und Keynote-Vortrag, der für die Studenten kostenlos ist, bekommen sie die Möglichkeit, die Embedded-Branche kennenzulernen und mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Damit »nordet« die Leitmesse den Nachwuchs erfolgreich ein und nicht nur für ihn, sondern für alle Besucher gilt die produktive Erfolgsformel des Branchentreffs: neueste Produkte, fundierte Fachinformationen und exzellentes Networking.

Kostenfreier Zutritt

Auch für die embedded world 2015 gilt: Wer clever ist, nutzt die Möglichkeit, sich vorab online für den Messebesuch zu registrieren. Mit dem Gutschein-Code B303453 können sich Besucher schon jetzt ihre kostenfreie Eintrittskarte zur embedded world 2015 sichern. Der Code kann unter www.embedded-world.de/gutschein eingelöst werden. Nach der Registrierung folgt die Ausgabe eines e-Tickets zum Sofortausdrucken - für einen schnellen Zugang zur embedded world 2015 ohne lange Wartezeiten am Eingang.