Für projekt- und anwendungsspezifische Lösungen Eltec setzt auf QorIQ-SoC

Eltecs Low-Profile-PCI-Express-Karte setzt auf die QorIQ-Architektur und entlastet den Hauptprozessor von PCs von Echtzeitaufgaben.
Eltecs Low-Profile-PCI-Express-Karte setzt auf die QorIQ-Architektur und entlastet den Hauptprozessor von PCs von Echtzeitaufgaben.

Eltec Elektronik präsentiert mit »BAB-Q2« auf der embedded world 2012 ein neues System-on-Chip-basiertes Controller-Board für energieeffiziente Embedded-Computing-Anwendungen. Dazu bieten die verwendeten QorIQ-CPU-Kerne von Freescale eine umfangreiche Infrastruktur und sehr geringe Verlustleistung.

»Mit den neuen SoC-basierten Designs adressiert Eltec die Anforderungen der Embedded-Kunden an kompakte, flexible und energieeffiziente Lösungen«, betonte Dr. Reinhard Borst, Entwicklungsleiter bei Eltec. »Dank unserer langjährigen und weit reichenden Expertise im CPU-Board-Design auf Basis verschiedener Prozessor- aber auch FPGA-Technologien, sowie als Pionier beim Einsatz von Linux in der Industrie, können wir auf unterschiedlichste Kundenanforderungen sehr flexibel und schnell reagieren.«

Der BAB-Q2-Controller stellt einen kompletten Echtzeitrechner als Einsteckkarte für beliebige PCs mit PCI-Express-Schnittstelle dar. Diese Lösung adressiert unter anderem das Problem mehrerer paralleler Echtzeitanwendungen. Mit dem Platz sparenden und energieeffizienten Design kann für jede Anwendung eine eigene Karte eingesetzt werden, wobei die Haupt-CPU signifikant entlastet wird. Darüber hinaus profitieren die Anwender auch von der Linux-Unterstützung mit der umfangreichen Treiberversorgung.

Die BAB-Q2-Einsteckkarte ist der erste Repräsentant eines SoC-basierten Produkt-Portfolios von Eltec. Dabei sind die SoC-Designs nicht nur auf QorlQ-Cores beschränkt  - insbesondere FPGA- und ARM- basierte Konzepte sind ebenfalls Optionen. Entsprechend der jeweiligen Kundenprojekte wird Eltec maßgeschneiderte SoC-Produkte für unterschiedlichste Anwendungen anbieten. Das ermöglicht optimierte Lösungen ohne die üblichen Einschränkungen von Standard-CPU-Boards bezüglich Flexibilität und Performance.

Die QorIQ-Produkte sind Teil einer Familie von Freescale-CPUs bzw. -SoCs. Beim BAB-Q2 hat sich Eltec für den »P2020« entschieden, mit zwei Cores und 1,2 GHz. Der QorIQ P2020 stellt eine ausgewogene Lösung aus hoher Rechenleistung mit zwei Kernen und geringer Leistungsaufnahme (maximal 8 W bei 1,2 GHz, ohne Lüfter) dar. Mit seiner Funktionalität definiert er wesentlich die Eigenschaften der Karte. Alle wichtigen Interfaces sind auf dem Chip, was die Unterstützung durch fertige Linux-Kerne verbessert.

In Bezug auf die Performance sind unterhalb des P2020 noch die P1010/1020 (mit einem Core) sowie oberhalb die Quad-Cores 2040/2041 angesiedelt. Außerdem steht die »QorIQ Qonverge«-Plattform zur Verfügung, die CPU- und DSP-Kerne vereint. Die P1-/P2-Serie reicht pin-kompatibel vom P1010 mit einem Kern und 533 MHz bis zum P2020 mit zwei Kernen und 1,2 GHz.

Damit kann Eltec allein mit dieser CPU-Familie eine hohe Skalierbarkeit für seine SoC-Designs realisieren, erweitert durch andere Embedded-Prozessor-Lösungen wie beispielsweise ARM.