Datenanalyse nutzen Daten in Mehrwert verwandeln

Mit dem Buch »Data to Diamonds« beschreibt CGI die Transformation von Daten als Rohstoff für Produkte, Dienstleistungen und zur Gewinnung von Erkenntnissen.

Der Guide (www.cgi.com/en/business-intelligence-services/data2diamonds-book) hilft Kunden dabei, die Chancen der Datenanalyse für die Wertschöpfung ihres Unternehmens zu nutzen - in einer Zeit, in der sich die Menge der weltweit gespeicherten Daten Jahr für Jahr verdoppelt. "Wir hören von Kunden und sehen bei unserer täglichen Arbeit, dass Unternehmen sich überall darauf fokussieren, kundenzentriert und digital zu werden", so Knut Veltjens, Vice President von CGI und Co-Autor von Data to Diamonds. "In ihren Initiativen zur digitalen Transformation möchten die kaufmännischen und IT-Führungskräfte aus dem Rohstoff Daten ein Werkzeug machen, mit dem sie Mehrwert generieren können - durch die Entwicklung datenbasierter Produkte, Dienstleistungen, Informationen und Erkenntnisse."

Auf Basis der Implementierungserfahrungen der weltweit 5000 CGI-Datenanalyseberater und 965 persönlichen Kundengesprächen, die im Rahmen des jährlichen "Voice of Our Clients"-Programms von CGI durchgeführt wurden, zeigt Data to Diamonds Unternehmen und Behörden, die stärkere Kundenbeziehungen aufbauen, ihre Arbeitsprozesse verbessern und sich neue Erlösquellen erschließen wollen, den Weg in die Zukunft. In seiner zweiten Ausgabe führt Data to Diamonds nun die Erkenntnisse aus den neuesten Trends im Bereich der digitalen Transformation mit der Analyse von Tausenden von Kundenaufträgen zusammen, um daraus die Prioritäten für die Daten- und Analyseinitiativen abzuleiten. Diese umfassen auch die Integration von Datensilos, so dass eine neue Sicht auf das gesamte Unternehmen ermöglicht wird. Informationen können damit in den Entwicklungszyklus von Produkten und Dienstleistungen einfließen, Sensordaten ermöglichen einen besseren Betrieb und eine bessere Entwicklung der Unternehmen und erlauben die Nutzung von Kundendaten zur Optimierung des digitalen Kundenerlebnisses.

"Das Verhalten von Kunden und Bürgern sagt mehr aus als tausend Worte", erklärt Veltjens. "Aufgrund der schnellen Abfolge technologischer Innovationen haben die Kunden heute höhere Erwartungen, wenn es um die sofortige Bearbeitung ihrer Anliegen geht - sie erwarten Echtzeitreaktion und ein bei allen Interaktionen und über sämtliche Kanäle hinweg konsistentes Kundenerlebnis. Dies gilt sowohl für die Unternehmen, bei denen sie einkaufen, als auch für die Dienstleistungen, die sie bei Behörden in Anspruch nehmen. Für große Unternehmen ist die Erfüllung dieser Erwartungen eine komplexe Herausforderung, da sie dafür ihre aus verschiedenen Altsystemen stammenden Daten abteilungsübergreifend zusammenführen müssen. Aus diesem Grund haben wir uns in Data to Diamonds darauf konzentriert, praktische und bewährte Fallbeispiele vorzustellen."

Ob es um die vorausschauende Instandhaltung von Aufzügen oder die Analyse von Verkehrsmustern zur Hauptverkehrszeit geht - Data to Diamonds erläutert, welche Methodik CGI verwendet und führt Beispiele aus einer Vielzahl von Branchen an, wie Produktion, Gesundheitswesen, Vertrieb, Energie und Versorgung sowie Kommunikation und Medien. "So gut Erkenntnisse aus Datenanalysen für interne Zwecke eines Unternehmen sind, so ist es noch besser, wenn diese Erkenntnisse mit Kunden, Partnern und anderen Interessengruppen über das gesamte Netzwerk des Unternehmens hinweg auf sichere Weise geteilt werden", empfiehlt Veltjens.