Panel- und Tablet-PCs CRE setzt auf papierlose Fabrik

Zur individuellen Fertigung der Fahrzeuge ist eine elektronische Wagenbegleitkarte unerlässlich.

Intelligent, effizient und nachhaltig – dieses Ziel verfolgt CRE Rösler mit Rechnern für die papierlose Fertigung. Denn der digitalisierte Produktionsablauf soll nicht nur den Fertigungsprozess erleichtern, sondern auch die Zufriedenheit des Kunden steigern.

Zur Qualitätssicherung und für die elektronische Wagenbegleitkarte werden häufig neue Bedien- und Visualisierungsterminals benötigt. Über einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt CRE dafür eine neue Generation von Panel-PCs und Industrie-Tablets. Zusammen mit einem Kunden aus der Automobilfertigung sind die Rechner auf die Bedürfnisse der Produktionsumgebung zugeschnitten. »Wir stellen uns immer wieder gerne der Herausforderung, technische Anforderungen zu meistern und gleichzeitig zukunftsorientierte, ganzheitliche Lösungen zu schaffen. Nur so können wir mit unseren Automatisierungslösungen immer wieder Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden generieren«, erklärt Bernhard Rösler, Geschäftsführer von CRE.

Ein schonender Umgang mit Ressourcen, umweltorientiertes und energieeffizientes Handeln spielen in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Unter diesem Aspekt werden in den Produktionshallen nicht an jeder Station große Panel-PCs installiert, sondern kleine, temporäre Informations-Pulte. Hier können dann im Bedarfsfall standortrelevante Daten auf das Industrie-Tablet übertragen und visualisieret werden. Dies geschieht kontaktlos per NFC-Tag.

Die eingesetzten Panel-PCs und die Industrie-Tablets erleichtern die Arbeit, vernetzen Produktionsprozesse und ermöglichen eine wachsende Produktvielfalt. Per Datennetz sehen die Mitarbeiter auf den Displays, egal ob großer Bildschirm oder Tablet, was als Nächstes zu tun ist. Aber nicht nur das: Wenn beispielsweise ein falsches Einbauteil vom Monteur aus dem Regal genommen und an den Prüfscanner gehalten wird, erscheint sofort ein Warnsignal. Zur individuellen Fertigung der Fahrzeuge ist eine elektronische Wagenbegleitkarte (eWBK) unerlässlich, denn diese beinhaltet nicht nur eine Fülle an Informationen, die für den Produktionsprozess maßgeblich sind, sondern es können auch mögliche Probleme dokumentiert werden.

Der 24-Zoll-Panel-PC besitzt einen integrierten RFID-Reader, der sich hinter dem Firmen-Logo befindet und kompatibel zu den Werksausweisen ist. Dabei erhält der Nutzer eine visuelle Leserückmeldung durch Farbänderung des hinterleuchteten Markenlogos. Das Multitouch-Display ist handschuhbedienbar und speziell für industrielle Anzeigen entspiegelt und gehärtet (Europtec EagleEtch). Das schlanke, natureloxierte oder pulverbeschichtete Aluminiumgehäuse ist für viele Anwendungen vorbereitet: EKS-Euchner-Einbau-Leser, bodenseitige 2D-Barcode-Leser, seitliche Aufnahme für Peripheriegeräte, Handscanner inkl. Schnellverschluss-Mechanik und externes Folientaster-Gehäuse, die lüfterlose PC-Einheit in ein 45 mm tiefes Aluminiumgehäuse integriert.

Produktionszeit ist Geld, störungsbedingter Stillstand daher kostspielig. Die ergonomische Schnellwechselkupplung, die in einem Arbeitsgang die mechanische und elektrische Verbindung sowie die Datenanbindung des Gerätes zum Tragarm herstellt, minimiert Ausfallzeiten erheblich: Ohne Werkzeuge und durch nur eine Person kann in 30 s ein Panel-Wechsel erfolgen – aufstecken, einrasten, fertig. Mechanisch sind hierbei Standfuß- und Tragarmmontage mit unterschiedlichen Schwenk-, Dreh- und Neigewinkeln möglich. Die Anschlüsse und Schnittstellen des PC sind leicht zugänglich im verschließbaren Anschlussraum angeordnet und so vor nichtautorisierten Personen geschützt.

Mithilfe eines Speichermediums, das sich im Anschlussraum des Tragarmsystems befindet, werden die Standortinformationen der Bedienstation gespeichert. Bei einem Austausch oder Ausfall einer Bedieneinheit wird diese bei der Neuinstallation sofort an die jeweilige Station angemeldet. Somit ist die Bedieneinheit sofort wieder einsatzbereit und lange Produktionsausfallzeiten werden vermieden.

Ein weiterer Vorteil der Industrie-Panel-PCs und auch der mobilen Tablet-PCs besteht in der hohen Vernetzbarkeit untereinander. Dies kann entweder via Cloud-Speicherung oder durch Steuerung über einen zentralen Server realisiert werden. Zudem sind die robusten, mobilen Geräte sehr vielseitig: Tablet-PCs können in einem Gerät RFID-Leser, Barcodescanner und Computer zugleich sein.