MicroControl erweitert Funktionsumfang CANopen-Software für Photovoltaik-Komponenten

Der modulare »CANopen Slave Stack« von MicroControl unterstützt in der neuen Version 4.0 die Entwicklung von Photovoltaik-Komponenten, die dem CANopen Geräteprofil CiA 437 entsprechen müssen.

Bei dem Geräteprofil CiA 437 handelt es sich um ein optionales Add-On, das sich ebenso wie die anderen verfügbaren Geräteprofile in den Protokoll-Stack integrieren lässt. Der Stack unterstützt neben den CANopen-Diensten der Spezifikation CiA 301 auch LSS (CiA 305) und bietet die Möglichkeit eine Mini-Master-Funktion zu integrieren. Durch den CANpie-Treiber lässt sich der in C geschriebene Protokoll-Stack auf einem beliebigen Microcontroller mit integrierten oder externen CAN-Controller portieren. Die verwendete Prozessorarchitektur (8-, 16- oder 32-Bit) hat dabei keinen Einfluss auf den Funktionsumfang des Protokollstacks.