Konsolidierung im Embedded Computing Adlink übernimmt Lippert

Peter Lippert, Lippert Embedded Computers: »Der RISC-Markt bringt neue Produkte heraus, die auch für bekannten Embedded-Board-Lösungen interessant sind.«
Peter Lippert, Lippert Embedded Computers: »Grundsätzlich ändert sich für die Kunden erstmals nichts. Die Fertigung unserer Produkte erfolgt weiterhin in Deutschland.«

»Um die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstum zu sichern, habe ich mich zum Verkauf entschlossen. Gleichzeitig können wir jetzt auch neue Kundenkreise adressieren«, erklärt Peter Lippert, Geschäftsführer von Lippert Embedded Computers den Verkauf an Adlink Technology. »Es gab keinen finanziellen Druck oder gesundheitliche Gründe.«

Wichtig für die Kunden: »Grundsätzlich ändert sich erstmals nichts«, betont Peter Lippert, »die Fertigung unserer Produkte erfolgt weiterhin in Deutschland.« Auch Peter Lippert bleibt dem Unternehmen erhalten.

Adlink Technology verstärkt sich durch die Übernahme von Lippert Embedded Computers in den Bereichen PC/104, Computer-on-Module und Embedded-Motherboards. Zusätzlich verbessert Adlink mit der Übernahme auch den technischen Service für Europa und stärkt die Beziehungen mit den Handelspartnern.

»Wenn wir den Hebel nutzen, den uns die solide Design-Methodik und -Prozess von Lippert bietet, dann können wir effektiv die Gesamtqualität von Adlink-Modulen verbessern und auf die unterschiedlichen umgebungskritischen Märkte anwenden«, ergänzt Jim Liu, CEO von Adlink.