Embedded-PC Acht auf einen Streich

Der Embedded-PC »Tank-610« ICP Deutschland ist mit acht COM-Ports ausgestattet.
Der Embedded-PC »Tank-610« ICP Deutschland ist mit acht COM-Ports ausgestattet.

Die serielle Schnittstelle ist im industriellen Umfeld immer noch allgegenwärtig. Daher bietet ICP Deutschland mit dem »Tank-610« ein Embedded System an, das acht COM-Ports bedienen kann.

Das TANK-610 Embedded System von ICP arbeitet passiv gekühlt mit einem Intel-Celeron-N3160-Prozessor und bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher per DDR3L-SO-DIMM. Als Massenspeicher kann sowohl ein mSATA- als auch ein 2,5-Zoll-SATA-Laufwerk dienen. Der große Betriebstemperaturbereich von -40 bis 60°C, der weite Spannungseingangsbereich von 9 bis 36 V DC und die Schockunempfindlichkeit nach Militärstandard ermöglichen den Einsatz im industriellen Umfeld wie bei Zugangskontrollen, bei Kiosk-Anwendungen oder in der Automatisierungstechnik.

Sechs RS-232-Schnittstellen sind auf der Rückseite und zwei RS-232/422/485-Ports auf der Vorderseite des 200 x 184 x 58 mm großen Systems herausgeführt. An der Vorderseite befinden sich auch noch zwei Gigabit-Ethernet-, vier USB-3.0- und zwei Audio-Ports sowie ein HDMI- und ein VGA-Anschluss, die unabhängig voneinander ansprechbar sind. Ein interner Halfsize-PCIe-Mini-Card-Slot kann optional mit einem WiFi-Modul bestückt werden.