Siemens Electronics Assembly Systems Virtuelle Wechseltische ermöglichen Produktwechsel ohne Stillstandszeiten

Mit SIPLACE Split Table Mode lassen sich SIPLACE X-BE-Tische in virtuell von einander getrennte Bereiche (im Bild A und B) aufteilen. So kann der SIPLACE Optimierer nur einen definierten Teilbereich der BE-Tische für die Bestückung optimieren (Produkt A), während der andere für ein weiteres Produkt oder Produktfamilie reserviert ist (Produkt B).

Siemens Electronics Assembly Systems (SEAS) hat auf der SMT/Hybrid/Packaging mit Split Table Mode ein softwaregestützes Rüstkonzept für die Siplace Bestückautomaten mit intelligenten X-Förderern vorgestellt. Es ermöglicht Rüstwechsel bei laufender Produktion, ohne dass Elektronikfertiger dafür in einen zweiten Wechseltischsatz investieren müssen.

Dazu werden die vorhandenen Wechseltische an der Linie im SIPLACE Rüstoptimierer virtuell aufgeteilt. Die softwaregestützte Optimierung und anschließende Rüstung der X-Förderer für ein Produkt beziehen sich dann nur auf einen definierten Teilbereich der BE-Tische. An den freigelassenen BE-Tischbereichen und Stellplätzen kann bereits parallel zur laufenden Produktion mit der Rüstung für das nachfolgende Produkt begonnen werden. Der Wechsel zwischen zwei Produkten auf der SMT-Linie erfolgt damit ohne jeden Stillstand und entsprechend effizient und schnell. Von diesem neuen Konzept einer „gleitenden" Rüstung profitieren insbesondere Elektronikfertiger mit hoher Produktvarianz bei relativ niedriger Bauteilüberlappung. Sie vollziehen Produktwechsel künftig ohne Linienstillstand, reduzieren ihre Investitionen in Wechseltische und können Eilaufträge flexibler in die laufende Produktion einschieben.

SIPLACE Bestückautomaten mit einem Bestückportal bieten weitere Möglichkeiten

Siplace-Bestückautomaten mit einem Bestückportal kann man zusätzlich im „Single Side Modus" rüsten. Hier wird die Rüstung der Produkte bei der softwaregestützten Optimierung den BE-Wechseltische auf der linken oder rechten Seite der Linie zugeteilt. Während mit den SIPLACE X-Förderern auf der einen Seite der Fertigungslinie produziert wird, kann auf den Wechseltischen der jeweils anderen Seite bereits das kommende Produkt oder die Produktfamilie komplett vorgerüstet werden.