Expansion und Personeller Wechsel Veränderungen bei der straschu Gruppe

Olaf Pannenborg, Straschu: »Wir wollen die Wertschöpfungskette im eigenen Haus weiter ausbauen, um dem Kunden die Möglichkeit zu geben, kurzfristig von uns nicht nur eine Baugruppe zu bekommen, sondern auch die passende Kabelkonfektion.«
Olaf Pannenborg, straschu Elektronikgruppe

Olaf Pannenborg, Vertriebsleiter der straschu Elektronikgruppe, hat zum 1. Januar zusätzlich die Geschäftsleitung der Rostock Leiterplatten, ein Unternehmen der straschu Gruppe, übernommen.

Sein Vorgänger Johannes Neutzling ist jetzt im Ruhestand. Auf seine Initiative hin begann die Rostock Leiterplatten im Jahr 1992, SMD-Schablonen zu fertigen und avancierte zu einem anerkannten Schablonenlieferanten. Zum Angebot zählen inzwischen auch die Fertigung von Lötrahmen, -masken und Warenträgern sowie Frästeilen.

Auch bei der straschu Elektro-Vertriebs-GmbH in Stuhr bei Bremen gibt es Neuerungen: Vor kurzem hat straschu Elektro das Elektrotechnik-Unternehmen rolf weigel in Augsburg übernommen. Mit dem Zusammenschluss möchte sich das norddeutsche Unternehmen in Süddeutschland etablieren und insbesondere den Vertrieb des Kabelverlegesystems von BAKS in Deutschland weiter ausbauen. Die straschu Elektronikgruppe besteht insgesamt aus acht aktiven Gesellschaften an sieben Standorten, u.a. der straschu Industrie-Elektronik, der straschu Leiterplatten und der Rostock Leiterplatten GmbH + Co. KG. Insgesamt hat die straschu Gruppe acht aktive Gesellschaften mit insgesamt ca. 350 Mitarbeiter/-innen.