SRI-Akademie SRI eröffnet Weiterbildungszentrum

Mit der neuen SRI-Akademie will das EMS-Unternehmen SRI künftig die eigene Expertise rund um die Elektronikfertigung auch Dritten zur Verfügung stellen: Das Kurs-Angebot richtet sich an Privatpersonen und Unternehmen.

Neu ist das Thema Weiterbildung für SRI nicht. Seit 15 Jahren führt das Unternehmen bereits interne, produktionsorientierte Seminare für eigene Mitarbeiter durch. Dass es einen Mangel an Fachausbildung für Mitarbeiter in der Fertigung elektronischer Baugruppen in der Region gibt und der Bedarf an betrieblichen Weiterbildungsmöglichkeiten sehr hoch ist, zeigt die Tatsache, dass zahlreiche Unternehmen aus der Region immer wieder bei der SRI nach einem Seminarangebot aus den Bereichen Elektronik und Mechanik angefragt hatten. »Gerade in der aktuellen wirtschaftlichen Situation bieten effektive Weiterbildungsmaßnahmen eine Chance für viele Arbeitnehmer. Neue Qualifikationen sind gefragter denn je«, begründet Martin Silberkuhl, Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums bei SRI, diesen Schritt.

Zunächst wird die SRI-Akademie vier verschiedene Kurse anbieten. Das Angebot erstreckt sich von einem CNC Grundkurs über bleifreies Löten in der Elektrotechnik auf Basis von SMT- und THT-Technologie bis zur Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer. Alle Kurse enthalten sowohl theoretische als auch praktische Übungen. Auszeichnen soll sich das Kursprogramm der SRI-Akademie vor allem durch Praxisnähe, da alle Trainer aus der Fertigungstechnologie kommen. Entsprechend den weltweit am meisten verbreiteten Standards werden die Lerninhalte kontinuierlich aktualisiert.