Becker & Müller Leiterplatten Spezialitäten gehören zum Alltag

Prototypenfertigung bei Becker & Müller - hier selektive Kantenmetallisierung und dickes Grundmaterial
Prototypenfertigung bei Becker & Müller - hier selektive Kantenmetallisierung und dickes Grundmaterial

Die Fertigung von Sonderwünschen und technischen Spezialitäten ist beim Leiterplattenhersteller Becker & Müller nicht die Ausnahme, sondern ein Eckpfeiler des Geschäftsmodells.

Etwa vor einem Jahr hat Becker & Müller Schaltungsdruck das Unternehmen Häfele aus Aulendorf übernommen und sein Portfolio im Bereich der Sonderanfertigungen weiter ausgebaut. Die Übernahme hat die Weiterentwicklung in Steinach, dem Stammhaus von Becker & Müller, zwischenzeitlich auf ein Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich gebracht. Xaver Müller, einer der beiden Geschäftsführer, erläutert: »Manche Technologien entwickeln sich von der Nische zu Rennern – Beispiel LED bei TV und Beleuchtungsanwendungen – und das geht rasant. Oft ist es so, dass die globalen Märkte im Massenmarkt nachziehen, wenn der Trend stabiler ist. Man muss sich immer neu orientieren, muss flexibel und immer am aktuellen Trend sein. Die Herausforderung bei neuen Trends ist, dass immer wieder in Prozesse investiert werden muss, ohne manchmal genau zu wissen, wo es hingeht und ob die Stückzahlen sich entwickeln.«

Die Investitionen geschehen bei Becker & Müller oft vorab und strategisch, um die frühen Phasen der Technologie mitzunehmen und frühzeitig Know-how aufzubauen. Die Produktionsumgebung wird ständig erweitert und neuen Erfordernissen angepasst. »Durch die Anschaffung eines LED-Direktbelichters wurde die Fertigung auf einem bislang nicht gekannten Präzisionsniveau möglich«, so Geschäftsführer Michael Becker.