Herstellerübergreifend Smarte Wartung für SMT-Linien

Die 3D-Visualisierung über fabLIVE ist neben ASM Equipment Center auch im MES von Critical Manufacturing nutzbar.
Die 3D-Visualisierung über fabLIVE ist neben ASM Equipment Center auch im MES von Critical Manufacturing nutzbar.

Die Software „ASM Equipment Center“ erlaubt es, die Wartung von SMT-Linien effizient zu optimieren – und das herstellerübergreifend.

Mit der Wartung aller SMT-Linien-Komponenten sichern Servicetechniker der Elektronikfertiger die stabile, verlässliche und letztlich auch termin- und qualitätstreue Bestückung. Eine zunehmend flexible Fertigung, komplexere Baugruppen und Kunden, die auch bei Aufträgen mit extrem kurzen Vorlaufzeiten hohe Qualität und absolute Termintreue fordern, stellen die Wartungstechniker vor wachsende Herausforderungen. Ein Manko bisher: fehlende Transparenz über die Vielzahl von Terminen, Wartungskalendern und Arbeiten. Ohne diese Transparenz aber lassen sich Wartungsarbeiten nicht flexibel genug mit der Planung von Aufträgen und Maschinenbelegungen harmonisieren.

Mit ASM Equipment Center bietet der internationale Technologiekonzern nun ein modular aufgebautes Lösungspaket, das Serviceteams ein zentrales, softwaregestütztes Management der Wartungsarbeiten ermöglicht. Die Besonderheit ist, dass ASM Equipment Center Daten und Wartungskalender auch von Maschinen anderer Hersteller übernimmt und so ein wirklich fertigungsübergreifendes Wartungsmanagement unterstützt.

»Mit dem schrittweisen Übergang zur Integrated Smart Factory muss sich auch der Service wandeln. Mit klassischer Organisation und herkömmlichen Tools können die Serviceteams der Elektronikfertiger die wachsenden Anforderungen an die Verfügbarkeit von Maschinen, Förderern und anderen Komponenten nicht mehr erfüllen«, zeigt sich Oliver Kraus, Produkt Marketing Manager für ASM Equipment Center, überzeugt. »Die zentrale, herstellerübergreifende Wartungsplanung, zunehmend auch als Predictive Maintenance auf Basis von Sensoren in den Maschinen, ist eine Komponente unserer Service-4.0-Initiative«, betont Kraus.

ASM Equipment Center ermöglicht die digitale Einbindung der Wartungspläne aller eingesetzten Maschinen und zusätzlich von Maschinendaten aus der laufenden Produktion. Damit sei die Software nach Angaben von ASM die industrieweit erste Wartungslösung, in der alle wartungsrelevanten Informationen zu Maschinen und Anlagenkomponenten automatisiert zusammenlaufen und visualisiert werden. Mit diesem stets aktuellen Überblick lassen sich alle Wartungsarbeiten aus einer Software heraus planen und steuern, angepasst an die Gegebenheiten laufender und anstehender Produktionen.