"Wir wollen die weltweite Nummer 1 im Fertigungsequipment-Markt werden" Siplace baut US Präsenz aus

Von rechts: SIPLACE CEO Günter Lauber, SIPLACE Marketing Leiter Americas Mark Ogden und Leiter des SIPLACE Teams in den Americas Jeff Timms bei der offiziellen Eröffnungszeremonie des neuen SIPLACE Standorts Suwanee, Atlanta.

ASM Assembly Systems alias Siplace investiert in den Ausbau seiner weltweiten Präsenz und hat in Suwanee nordwestlich von Atlanta jetzt sein neues Headquarter für Nord- und Südamerika eingeweiht.

Günter Lauber, CEO der ASM Assembly Systems, und Jeff Timms, Leiter des SIPLACE Teams in den Americas, begrüßten zur Eröffnung Manager von internationalen und nationalen Elektronikfertigern sowie Vertreter der Medien, örtlicher Universitäten und Ausbildungsinstitute als erste Gäste im neuen Gebäude. Gemeinsam nutzten Gäste und Gastgeber das Treffen, um in Vorträgen und Diskussionsforen leidenschaftlich und kenntnisreich über die Lage und aktuelle Anforderungen in der amerikanischen Elektronikfertigung und deren Zukunft zu diskutieren. Bei einem Rundgang konnten die Besucher das neue Headquarter mit seinen Logistik- und Inbetriebnahmeflächen, dem hoch-modernen Trainings- und Applications Center sowie den Büroräumen für Support, Vertrieb und Verwaltung persönlich in Augenschein nehmen.  
 
„Die Elektronikfertigung in Amerika befindet sich im Umbruch. Nach Jahren des Offshorings entstehen aktuell neue Elektronikfertigungen mit Fokus auf die flexible Fertigung hochwertiger Baugruppen. Die Panel-Diskussionen und die Statements unserer Gäste bei der Eröffnung bestätigen: Amerika ist wieder wettbewerbsfähiger geworden. Lokale Fertigungen mit kurzen Wegen zu ihren Kunden und hoher, extrem effizienter Automatisierung schaffen es, Hersteller zu einem „Insourcing“ von SMT-Kapazitäten aus Asien zu bewegen“, stellt Jeff Timms, Leiter des SIPLACE Teams Americas, anlässlich des Grand Openings in Suwanee fest. „Die Elektronikfertiger in den USA wachsen und investieren in neues Equipment. Davon profitieren wir mit der weltweit modernsten Bestückplattform SIPLACE SX besonders stark.“

Tatsächlich konnten 2011 nicht nur die Fertiger in Nord- und Südamerika ihre Bedeutung im weltweiten Markt für Elektronikfertigung deutlich erhöhen: Auch das amerikanische SIPLACE Team hat seine Marktanteile in der Region seit Einführung der SIPLACE SX massiv ausbauen können. Anlass genug für die Führung der ASM Assembly Systems in den Ausbau der regionalen Headquarters zu investieren. 
 
„Mir liegen unser Team und unsere Kunden in der Region Americas besonders am Herzen – auch weil ich hier selbst lange Zeit tätig war. Umso mehr freut es mich, dass wir in der neuen Aufstellung als ASM Assembly Systems über die Produkte, die Strategie und die Ressourcen verfügen, unsere Kunden vor Ort noch besser unterstützen zu können. Unsere Bestückplattform SIPLACE SX wurde mit Blick auf die Anforderungen hochflexibler Fertigungen entwickelt und der neue SIPLACE Standort in den USA geben uns neue Möglichkeiten, Elektronikfertiger vor Ort optimal mit Beratung, Support und Logistik zu unterstützen“, freut sich Günter Lauber, CEO des weltweiten SIPLACE Teams, in seiner Ansprache. „Unser Ziel ist es, ASM Assembly Systems weltweit zur Nummer 1 der Equipment-Hersteller zu machen. Die Eröffnung des neuen regionalen Headquarters in Suwanee ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg.“