Leiterplatten Schweizer schließt Handelsvertrag mit Neutronics

Schweizer hat eine Handelsvertretervereinbarung mit Neutronics für die USA und für Kanada geschlossen.

Im Rahmen der Vereinbarung ist Neutronics berechtigt, die Hightech-Leiterplatten und Embedding-Lösungen von Schweizer im Verkaufsgebiet zu vertreiben.

„Wir gehen davon aus, dass unsere Leiterplattenlösungen für die Leistungselektronik, Baugruppen mit Drahtbondtechnologie und Radarsensoren sowie auch unsere Embeddingtechnologien, eine hohe Nachfrage auf dem nordamerikanischen Markt generieren werden. Neutronics ist eine ideale Ergänzung unseres globalen Vertriebsnetzwerks. Neutronics unterstützt Schweizer bei der weiteren Expansion unseres Kundenstamms und trägt zudem dazu bei, dass wir unser angestrebtes Umsatzziel von 400 Millionen Euro bis 2025 erreichen werden. Die einzigartigen Innovationen von Schweizer in Kombination mit den Branchenkenntnissen von Neutronics und einer tiefen regionalen Verwurzelung in den Sektoren Fahrzeug- und Industrieelektronik werden sich für unsere Kunden als Wettbewerbsvorteil erweisen“, so Christian Roessle, Vice President Sales & Marketing von Schweizer Electronic.

Nach dem erfolgreichen Erhalt der NADCAP-Zulassung im Mai 2019 geht Schweizer zudem davon aus, einen beträchtlichen Teil des großen nordamerikanischen Luftfahrtmarkts zu gewinnen. Ähnlich wie auf dem Markt für Automobil- und Industrieelektronik sind auch im Markt für Luftfahrtelektronik die Reduzierung der CO2-Emissionen, Miniaturisierung und ein zunehmender Einsatz von Sensoren wichtige Themen.

Der in Deutschland ansässige Leitplattenhersteller errichtet derzeit ein hochautomatisiertes Werk in Jintan, Provinz Jiangsu (China) für Hightech-Leiterplatten und Embedding-Leiterplattentechnologien wie p² Pack. Die Serienproduktion wird 2020 aufgenommen.