essemtec Robuste und vielseitige Bestückungsmaschine

Die neue Cobra-Bestückungsmaschine von Essemtec ist auf mittlere bis grosse Volumen ausgelegt und kann Bauteile der Größe 01005 bis hin zu 100x100 mm großen Modulen und Steckern mit einer Höhe von 18 mm und mehr verarbeiten.

Die neue Cobra-Bestückungsmaschine von Essemtec ist auf mittlere bis grosse Volumen ausgelegt und kann Bauteile der Größe 01005 bis hin zu 100x100 mm großen Modulen und Steckern mit einer Höhe von 18 mm und mehr verarbeiten.

 Neben den klassischen Aufgaben einer Bestückungsmaschine kann die Cobra auch Finepitch-Bestückung Die bonden und dispensen. Die Cobra lässt sich ohne Stillstandszeit umrüsten. Die Feeder lassen sich während dem Bestücken austauschen und werden automatisch erkannt. Eine Besonderheit bietet die Cobra bei der Feeder-Positionierung: Sie lassen sich allseitig montieren, selbst im Raum zwischen den Transportbändern, der bei anderen Systemen stets als verlorener Platz galt. Dadurch ist die Feederkapazität trotz kleiner Standfläche sehr hoch: Bis zu 240 Bauteile sind gleichzeitig rüstbar.

Das XY-Portalsystem wird von Linearmotoren angetrieben, die Signalverarbeitung übernimmt ein Highspeed-Bus-System und das Maschinenbett ist aus dämpfendem Mineralguss. Alle bewegten Teile der Cobra sind gewichtsoptimiert, um hohe Beschleunigungen zu erreichen und gleichzeitig die präzisen Lager wenig zu belasten. Die X-Traverse ist zum Beispiel aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff hergestellt. Dies macht dieses Maschinenteil sehr leicht und robust. Zudem verhindert es temperaturbedingte Abweichungen, denn es ändert seine Form und Grösse bei Temperaturschwankungen nicht. Besonderes Augenmerk legten die Entwickler auch auf Eigenschaften wie lange Lebensdauer, Zuverlässigkeit und Wartungsfreiheit.