Electronic Manufacturing Services Katek übernimmt bebro electronic und eSystems

Die Münchner Elektronik-Gruppe Katek hat bebro electronic und eSystems MTG übernommen. Damit dürfte Katek nun zu den Top 10 EMS in Europa gehören.

Die Transaktion muss allerdings noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden und und soll bis Herbst finalisiert werden.

Die beiden neu erworbenen Firmen werden das vierte und fünfte Mitglied des schnell wachsenden Unternehmensverbundes Katek SE mit den bereits bestehenden Einheiten Steca Elektronik GmbH, Katek GmbH sowie ETL Elektrotechnik Lauter GmbH an den Standorten Memmingen, Grassau und Mauerstetten.

bebro und eSystems beschäftigen 550 Mitarbeiter und erzielen eine Gesamtleistung von knapp 90 Millionen Euro. bebro hat neben dem klassischen EMS-Geschäft an den Standorten Frickenhausen und Horni Sucha (Tschechien) mit Schwerpunkten in den Bereichen Messtechnik, Industrie und Medizin die Tochterfirma beflex electronic GmbH aufgebaut. Die schnell wachsende beflex konzentriert sich auf das Geschäft mit Prototypen und Kleinserien, die an den drei Standorten Frickenhausen, München und Witten in enger Zusammenarbeit mit den Ingenieuren der Kunden erstellt werden. Die selbständige eSystems entwickelt Lösungen und Systeme im Bereich Elektromobilität für die namhaftesten Automobilhersteller der Welt, wie zum Beispiel das intelligente Laden von Elektrofahrzeugen als Teil von Smart Home und Smart Grid.

Katek bildet den Geschäftsbereich Electronics der technologieorientierten Primepuls Unternehmensgruppe mit Sitz in München. Klaus Weinmann, CEO des KATEK-Mehrheitsaktionärs Primepulse „Der Erwerb von bebro und eSystems ist ein weiterer Meilenstein, Katek zu einem der führenden europäischen Dienstleister im Elektronikbereich auszubauen. Wir werden an dem signifikanten Wachstum im Bereich der professionellen IoT-Anwendungen teilhaben als langfristiger, zuverlässiger und innovativer Elektronik-Partner der europäischen Industrie.“

Rainer Koppitz, CEO von Katek sieht diese Akquisition als einen entscheidenden Schritt, in wichtigen Bereichen wie E-Mobilität und Medizintechnik die komplette Wertschöpfungskette von der Entwicklung über Prototyping, der klassischen EMS-Dienstleistung, dem Box Build bis hin zum Aftersales-Service abzudecken. “Neben der inhaltlich starken Aufstellung hat uns insbesondere das dynamische und engagierte Management-Team von Anfang an überzeugt.“