An lokale Einrichtungen KATEK spendet 11.000 FFP-2 Masken

Die Katek Gruppe spendet 11.000 FFP-2 Masken im Wert von 35.000 Euro an lokale Kliniken und Pflegeheime.

Als Firmenverbund hat Katek insgesamt 11.000 medizinische FFP-2 Mundschutze im Wert von 35.000 beschafft und an verschiedene Kliniken und Pflegeheime an den jeweiligen Standorten gespendet. Die Standortverbundenheit möchte Katek damit besonders unterstreichen.

Es konnten unter anderem der MünchenStift, das Krankenhaus Barmherzige Brüder München, das Klinikum Memmingen und die Kinderintensivpflege SpitzMichl in Bad Grönenbach von Spenden profitieren. Damit tragen die Unternehmen vor Ort dem eigenen Anspruch der Standortloyalität Rechnung und helfen schnell und unmittelbar wirksam.

Das Robert Koch Institut (RKI) empfiehlt zur Behandlung und Pflege von Patienten mit einer Infektion durch das Coronavirus SARS-CoV-2 FFP2 Masken sowie FFP3 Masken. Normale OP- oder Community Masken sind dafür nicht geeignet.

Darüber hinaus fertigt Katek an drei Standorten Elektronik für Beatmungs- und Blutanalysegeräte mehrerer Hersteller gefertigt.