Henkel Hochleistungs-Schmelzklebstoffe

Macromelt-Schmelzklebstoffe von Henkel
Macromelt-Schmelzklebstoffe von Henkel

Die Macromelt-Schmelzklebstoffe auf Basis von Polyamid sind einer der Themenschwerpunkte von Henkel auf der productronica.

Die Produkte der Marke Macromelt werden im Spritzgussverfahren bei einem Druck von etwa 40 bar und Temperaturen unter 230 Grad Celsius verarbeitet - das verhindert eine Beschädigung sensibler elektronischer Bauteile und ermöglicht zudem die Verwendung kostengünstiger Gießformen aus Aluminium anstelle von Stahl. Bereits nach einer Minute ist die Vergussmasse ausgehärtet und die Bauteile können weiterverarbeitet werden.

Die einkomponentigen Heißklebstoffe der Macromelt-6er-Reihe decken ein breiteres Temperaturfenster ab als bisherige Schmelzklebstoffe. Hauptsächlich werden sie beim Stecker- und Tüllenverguss zur Abdichtung und Zugentlastung der Kabel verwendet. Ideal sind die Henkel-Produkte für Anwendungen, bei denen der Verguss gleichzeitig Gehäuseaufgaben übernimmt - etwa bei bestückten Leiterplatten, die vor Feuchtigkeit, mechanischen Beanspruchungen oder aggressiven Stoffen, wie Säure oder Öl, geschützt werden müssen.

Die Schmelzklebstoffe eignen sich auch für den Verguss größerer Bauteile: Spannungsrisse entstehen bei ihnen nicht. Die Macromelt-Produkte haften sehr gut auf polaren Kunststoffen wie PA, PBT und PVC und überzeugen auch aus ökologischer Sicht. Sie werden auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und sind somit vollständig biologisch abbaubar. Zudem werden bei der Verarbeitung keine Lösungsmittel oder anderen Schadstoffe freigesetzt.

productronica 2011, Stand 263, Halle 4