Henkel/Loctite HighTech-Kleber für die PV-Fertigung

Feste Rahmenverklebung von Modulen in Sekundenschnelle

Eine weitere echte Innovation präsentiert Henkel mit dem neuen Schmelzklebstoff Terostat MS 500 für die Rahmenverklebung von kristallinen Solarmodulen. Die patentierte Klebstofftechnologie auf Basis von silanmodifizierten Polymeren zeichnet sich durch eine sehr hohe Anfangshaftung direkt nach dem Fügen aus. Das prädestiniert sie für die vollautomatische Rahmung kristalliner Module. Im Gegensatz zu herkömmlichen Dichtstoffsystemen entfällt mit Terostat MS 500 die Wartezeit auf das Erreichen der notwendigen Handlingsfestigkeit. Hohe Kosteneinsparung aufgrund kürzerer Verweilzeiten in der Linie lassen sich so realisieren. Und auch gegenüber der Befestigung mittels Klebebändern überzeugt Terostat MS 500 im Fertigungsprozess durch ein vereinfachtes Handling. Zusätzliche Arbeitsschritte wie beispielsweise der regelmäßige Spulenwechsel oder die Entsorgung von Release Papier lassen sich vermeiden. Neben der hervorragenden primerlosen Haftung auf Glas, Metall und Kunststoffen punktet Terostat MS 500 nicht zuletzt mit einer ausgezeichneten Witterungsbeständigkeit und gewährleistet als hochwertige Rundum-Abdichtung eine besonders lange Lebensdauer der Solarmodule.

Flexible Module vollflächig verklebt
Darüber hinaus bietet Henkel mit der Einführung von Terostat MS 642 für die Fertigung von flexiblen Modulen eine neue Alternative: Über ein Schlitzdüsen-System lässt sich jetzt auch mit einem zweikomponentigen Terostat MS vollautomatisch eine vollflächige Verklebung bei hoher Produktionsgeschwindigkeit erzeugen. Das Produkt ist chemisch vernetzend und sorgt so für eine feste und dennoch elastische Bindung von hoher Wetter- und Temperaturbeständigkeit.

PVSEC: L3/H1/A14