Ford & EOS Felgenschloss aus dem 3D-Drucker

Ford nutzt den 3D-Druck, um kundenspezifische Felgenschlösser herzustellen.

Diese haben eine spezielle Schaftgeometrie, die verhindern soll, dass Unbefugte die Reifen und/oder Felgen abnehmen können. Je nach Land kann es unterschiedliche Gründe für den Versuch des Felgendiebstahls geben: Entweder will man teure Felgen stehlen; ist hinter neuen Reifen her, bei denen Felgenschäden keine Rolle spielen; oder möchte das Aluminiummaterial als Schrott verkaufen.

Für den Druck nutzt Ford Maschinen von Eos. Mit Hilfe eines webbasierten Konfigurators und des 3D-Drucks als Produktionstechnologie können diese Felgenschlösser nun sehr individuell gestaltet werden und so die Räder eines Autos vor Diebstahl schützen. In einem ersten Schritt wird die Stimme des Autobesitzers aufgenommen. Die daraus resultierende, visualisierte Schallkurve der Stimme wird anschließend in eine Geometrie übertragen, die dann mittels 3D-Druck als Teil der Felgenschlösser gefertigt wird. Diese sind für den Besitzer des Autos einzigartig und können nur von einem ebenfalls individualisierten Schlüssel geöffnet werden. Dadurch wird die Sicherheit der Fahrzeuge noch weiter erhöht.