Bislang nur für Edelmetalle Elektrisch leitfähiger Klebstoff jetzt auch für Zinnkontakte

Henkel Electronic Materials ist ein Evolutionsschritt bei seinen Klebstoff-Formulierungen gelungen: Der elektrisch leitfähige ECA-Klebstoff ICP-3535M1 lässt sich nicht nur mit Kontakten aus Edelmetall, sondern auch an den deutlich billigeren Zinnkontakten verarbeiten und ermöglicht damit auch günstigere Montageprozesse.

Das neue Material »Ablestik ICP-3535M1« ist ein einkomponentiger vorgemischter ECA-Klebstoff, der bei Komponenten mit Zinnkontakten einen niedrigen und stabilen Kontaktwiderstand gewährleistet. Die Vorteile von ECA-Klebstoffe sind bekannt und bewährt: Verarbeitbarkeit bei niedrigerer Temperatur, einfachere Produktionsverfahren, spannungsärmere Baugruppen, und darüber hinaus erfüllt das Material die Bleifrei-Verordnung.

Bisher bestand ein Nachteil von ECA-Klebstoffen darin, dass das Material nur mit Komponentenanschlüssen aus Edelmetall kompatibel war, sodass es hauptsächlich bei Komponenten mit Silber-Palladium-, Silber- oder Goldanschlüssen in Frage kam. Ablestik ICP-3535M1 bietet weiterhin die genannten Vorteile und ist zusätzlich mit Zinn kompatibel, sodass es kostengünstige Hochleistungsprozesse ermöglicht. »Ablestik ICP3535M1 ist sehr vielseitig«, erklärt Tom Adcock, Global Product Manager für Montageklebstoffe bei Henkel. »Der Klebstoff ermöglicht nicht nur erhebliche Einsparungen durch den Einsatz kostengünstigerer Komponenten, sondern gewährleistet auch eine zuverlässige Komponentenmontage auf verschiedenen Substraten, zum Beispiel auch niedrig sinternder Keramik (LTCC), Hochtemperaturkeramik und OSP-beschichtete Leiterplatten.«

Diese Flexibilität vereinfacht nach Ansicht von Adcock die Lieferkette der Kunden, weil sie ein einziges Material für mehrere Anwendungen einsetzen können. Die Zuverlässigkeit von Ablestik ICP-3535M1 sieht Henkel durch verschiedene Analysen bestätigt: stabiler Kontaktwiderstand und gute mechanische Beständigkeit nach 3000 Stunden Temperatur- und Feuchtetest, 3000 Thermoschockzyklen und 3000 Stunden Wärmelagerung. In allen Fällen war Ablestik ICP-3535M1 laut Aussage von Henkel den parallel getesteten Konkurrenzprodukten überlegen. Darüber hinaus zeigt die Anwendung des ECA-Klebstoff von Henkel auch bei sehr kleinen Komponenten wie 0402S weder eine Brückenbildung noch den Effekt des »Wicking« bei hochminiaturisierten Bauteilen. Geeignet ist der neue Kleber vor allem  für eine Vielzahl von Automobilanwendungen beziehungsweise überall dort, wo es auf hohe Zuverlässigkeit bei gleichzeitig niedrigen Kosten ankommt, zum Beispiel auch in der Luftfahrtbranche oder bei Produkten für drahtlose Kommunikationssysteme, Sicherheitsgeräten und der Lichttechnik. »Bei diesem Material müssen Sie sich nicht entscheiden, ob Sie die Kosten senken oder die Leistung steigern wollen - Sie bekommen beides!«