Messe München/ZVEI electronica setzt PCB Marketplace fort

In Zusammenarbeit mit dem ZVEI initiiert die Messe München die Kommunikationsplattform PCB Marketplace erstmals auch auf der electronica. Nach dem erfolgreichen Start auf der productronica 2011 sind ein Forum sowie eine Netwoking-Area auch auf der electronica der zentrale Treffpunkt für die Leiterplattenbranche.

Mit einem breit gefächerten Vortragsprogramm im Forum und Netzwerkmöglichkeiten lädt der PCB Marketplace zum Austausch rund um das Thema Leiterplatten, andere unbestückte Schaltungsträger und EMS ein. Der Marktplatz befindet sich in der Halle C1. Der Ausstellungsschwerpunkt ist in den Hallen B1 und C1 untergebracht mit Firmen wie FELA Leiterplattentechnik, Flextronics International Germany, Multek Europe, Italia, SANMINA - SCI Holding, Würth Elektronik und Zollner Elektronik. Christoph Stoppok, Geschäftsführer der Fachverbände Electronic Components and Systems sowie PCB and Electronic Systems des ZVEI: „Das Konzept des PCB Marketplace als zentraler Kommunikationstreffpunkt hat sich bestens bewährt, deshalb führen wir dieses Erfolgsmodell auch auf der electronica ein.“ Schwerpunkte des Vortragprogramms sind Steckverbinder, PCB & EMS (Electronic Manufacturing Services) sowie MCD (Material Content Data) und IMDS (International Material Data System). Die ersten Programmpunkte stehen bereits fest: Am 14. November lädt der ZVEI zur Podiumsdiskussion „Die Welt des Testens – mit Sicherheit die gewünschte Qualität“ ein. Anschließend wird die „Zuverlässigkeit von Leiterplatten“ von Vertretern wie Robert Bosch, Lackwerke Peters und Varioprint diskutiert.