EMS cms electronics übernimmt Hopp Elektronik

Velmeden Michael  cms 2014
Freut sich über die gelungene Übernahme: Michael Velmeden, CEO der cms electroncis.

Der in Österreich ansässige Elektronik-Fertigungsdienstleister cms electronics übernimmt die insolvente Hopp Elektronik aus Freiburg und weitet damit seinen Footprint auf Deutschland aus.

„So eine Gelegenheit haben wir seit einiger Zeit gesucht. Nun ist es soweit. Die Verträge sind unterschrieben und somit ist ab sofort Hopp Elektronik ein Teil der  cms electronics. Die Übernahme von Hopp Elektronik ist ein wichtiger Schritt für uns, um die Position der cms electronics auf dem europäischen Markt weiter auszubauen.“, so Michael Velmeden, CEO der cms electronics.

Das im Rahmen eines Asset Deals übernommene Unternehmen firmiert ab sofort als „cms electronics germany gmbh“ und wird von Stefan Ohlig und Lene Kraft weitergeführt. Unterstützt wird das Team durch Sven Skjellet als Geschäftsführer.

Der neue Standort March-Freiburg liegt im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich. Er ergänzt mit seinen 40 Mitarbeitern die cms electronics ideal.

Die bisherige Ausrichtung von Hopp Elektronik erweitert nun die Angebotsbereiche der cms electronics, speziell durch die Expertise im Engineering, dem Kleinserien- und  Prototypenbau und die ISO 13485 (Medizin) Zertifizierung. Bestehende Netzwerke und Kontakte unterstützen beide Unternehmensteile und schaffen neue Synergien, die die Wettbewerbsfähigkeit des ganzen Unternehmens stärken.

cms electronics bietet seinen Kunden in den Märkten Automotive, Erneuerbare Energien, Industrie und Medizintechnik ein Gesamtpaket: von der Entwicklung über das Design, Muster, den Materialeinkauf, das Bestücken der Baugruppen inklusive Testen bis zur Endgerätemontage alles aus einer Hand. Das Unternehmen hat nun rund 350 Mitarbeiter und einen Umsatz von mehr als 70 Mio. Euro. Fertigungsstandorte gibt es in Klagenfurt am Wörthersee (Zentrale) / Österreich, in Fonyod / Ungarn und neu in March-Freiburg / Deutschland. Vertriebsbüros in Kassel / Deutschland, in Çorlu / Türkei und Trading-Offices in Hong Kong und Shenzhen / China.