Wachstum? Ja, aber …

Andreas Limmer, Business Manager, GPV
»Wir sind natürlich geprägt von der im Januar erfolgten Zusammenführung von CCS und GPV. 2018 war für uns sehr gut zweistellig. 2019 werden wir unsere Ziele soweit erreichen. Sichtbar wird allerdings, dass der eine oder andere Kunde Absatzprobleme hat. Das wiederum führt dazu, dass diese Kunden ihren Lagerbestand abbauen, und in Konsequenz hat das zur Folge, dass unser Lagerbestand voller wird. Zudem sind wir mit höheren Preisen für Ware konfrontiert, die wir vor einem Jahr bestellt haben. Grundsätzlich wünschen auch wir uns, dass die Supply-Chain schneller wird und die Vernetzung vom Endkunden bis zum Hersteller beschleunigt wird.«

Andreas Limmer, Business Manager, GPV:

»Wir sind natürlich geprägt von der im Januar erfolgten Zusammenführung von CCS und GPV. 2018 war für uns sehr gut zweistellig. 2019 werden wir unsere Ziele soweit erreichen. Sichtbar wird allerdings, dass der eine oder andere Kunde Absatzprobleme hat. Das wiederum führt dazu, dass diese Kunden ihren Lagerbestand abbauen, und in Konsequenz hat das zur Folge, dass unser Lagerbestand voller wird. Zudem sind wir mit höheren Preisen für Ware konfrontiert, die wir vor einem Jahr bestellt haben. Grundsätzlich wünschen auch wir uns, dass die Supply-Chain schneller wird und die Vernetzung vom Endkunden bis zum Hersteller beschleunigt wird.«