Expansion Weidmüller baut Standort in Kanada aus

Durch die symbolische Öffnung eines Steckverbinders eröffnete Vertriebsvorstand Dr. Timo Berger (M.) gemeinsam mit Terry Hodgson, Verantwortlicher für die Region Amerika (li.), und Javi Richmond, Geschäftsführer von Weidmüller Canada (re.), das neue Gebäude in Kanada.
Durch die symbolische Öffnung eines Steckverbinders eröffnete Vertriebsvorstand Dr. Timo Berger (M.) gemeinsam mit Terry Hodgson, Verantwortlicher für die Region Amerika (li.), und Javi Richmond, Geschäftsführer von Weidmüller Canada (re.), das neue Gebäude in Kanada.

Weidmüller hat seine Präsenz in Kanada ausgebaut. Ende September eröffnete Vertriebsvorstand Dr. Timo Berger in Markham, Ontario, den umgebauten Standort, der als Lager, Bürogebäude und Trainingscenter dient.

Am Tag der offenen Tür wohnten Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Distributoren dem kleinen Festakt auf der knapp 28.000 Quadratmeter großen Fläche bei. Für Weidmüller ist es nach der Übernahme der Vertriebsgesellschaften 2017 ein wichtiger Schritt, um seine Präsenz in dem kanadischen Markt zu stärken. »Hier in Kanada haben wir eine großartige Marktposition, welche wir als Basis für die Entwicklung neuer Geschäfte nutzen wollen«, erörtert Berger. »Durch den erweiterten Standort können wir uns nun noch intensiver mit unseren Kunden austauschen und auf deren Bedürfnisse eingehen.«

Aus dem Lager in Markham beliefert Weidmüller alle Kunden in Kanada – und das seit 1975. »Der kanadische und auch nordamerikanische Markt ist ein wichtiger Wachstumstreiber für unser Unternehmen«, so Berger. »Unsere globale Strategie und Investitionen und die Infrastruktur hier vor Ort helfen uns, unser Geschäft weiter auszubauen und Weidmüller als Experten im Bereich IIoT und für den Schaltschrankbau zu etablieren.«

Am Standort in Markham arbeiten knapp 30 Menschen – in ganz Kanada sind mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Weidmüller tätig.