Harwin Stapelbare Board-to-Board-Stecker für die Industrie

Die stapelbaren Board-to-Board-Steckverbinder von Darwin genügen den hohen Ansprüchen industrieller Umgebungen.
Die Steckverbinderfamilie Archer Kontrol umfasst parallele Board-to-Board- und rechtwinklige Mutter-zu-Tochter-Board-Konfigurationen.

Die aktuelle Board-to-Board-Steckverbinderfamilie Archer Kontrol von Harwin deckt Formate mit 12 bis 80 Kontaktpins bei einem Nennstrom von 1,2 A pro Pin ab.

Harwin liefert die Archer Kontrol-Steckverbinder in horizontalen und in vertikalen Ausrichtungen. Für die vertikalen Modelle stehen dabei verschiedene Höhen zur Auswahl. Sie sind für die Oberflächenmontage konfiguriert und vereinfachen automatisierte Bestückungsprozesse.

Die Steckverbinder im Raster von 1,27 mm sind vollständig ummantelt und halten auftretenden Quer- und Verdreh-Kräften in vibrationsanfälligen Anwendungen stand. Deshalb eignen sie sich zum Beispiel für industrielle Antriebe und Steuerungen, Datenlogger, IoT-Installationen, tragbare Überwachungsinstrumente, Bahnausrüstung, Fahrzeugleitsysteme sowie Straßen- und Gleisüberwachungsgeräten.

Die Familie umfasst parallele Board-to-Board- und rechtwinklige Mutter-zu-Tochter-Board-Konfigurationen. Zudem sind sie mit verbreiteten Standard-Steckverbindertypen kompatibel. Sie weisen einen Mindest-Isolationswiderstand von 1000 MΩ auf, sind spannungssicher bis 500 VAC und durch einen Betriebstemperaturbereich von -55 °C bis 125 °C gekennzeichnet. Unterstützt werden bis zu 500 Steck- und Trennzyklen.

Die Produkte sind auf Band gegurtet erhältlich, wobei die vertikalen Steckverbinder zur Unterstützung der automatisierten Fertigung mit Pick-and-Place-Kappen versehen sind. Die Phosphor-Bronze-Kontakte sind an ihren Kontaktstellen vergoldet, und die Leiterplatten-Enden sind in Nickel verzinnt ausgeführt. Ihre Gehäuse bestehen aus temperaturbeständigem LCP-Material nach der UL94V-0-Spezifikation.