Kühltechnik Pfannenberg investiert in China

Die Firma Pfannenberg, die Produkte für die Kühlung und Signaltechnik entwickelt, erweitert ihr Engagement in China. »Gerade im Bereich Windenergie sehen wir am chinesischen Markt ausgezeichnete Chancen«, sagt Geschäftsführer Andreas Pfannenberg.

 

Das Hamburger Unternehmen übernimmt ein Joint-Venture in Suzhou in der Nähe von Shanghai zu 100 Prozent; seit 2007 war man mit 67 Prozent beteiligt. In der Produktionsstätte in China fertigt Pfannenberg auf einer Fläche von 1.400 Quadratmetern Filterlüfter, Luft/Wasser-Wärmetauscher sowie Luft/Luft-Wärmetauscher für den chinesischen Markt. Als nächster Schritt ist nun auch der Aufbau einer eigenen Entwicklung geplant, um auf die Gegebenheiten des chinesischen Marktes besser reagieren zu können.

 

 

In diesem Jahr werden laut Angaben von Pfannenberg Heizungen und Kühlgeräte in die Fertigung aufgenommen.