WDI AG/Euroquartz Oszillatoren mit extrem niedrigen Phasenjitter

Eine Lastkapazität von 15 pF zeichnet die Oszillatoserie EQHJ aus.
Eine Lastkapazität von 15 pF zeichnet die Oszillatoserie EQHJ aus.

Einen Phasenjitter von maximal 50 fs weist Euroquartz‘ Oszillatorfamilie EQHJ im Vertrieb der WDI AG auf.

Die Taktgeberbausteine der EQHJ-Serie von Euroquartz sind in den Frequenzen von 5 bis 50 MHz erhältlich und bieten eine Frequenzstabilität von ±25 ppm über den industriellen Arbeitstemperaturbereich von -40 bis +85 °C. Lieferbar sind die von WDI distribuierten Frequenzschwinger in den drei SMD-Standardbauformen 7,0 x 5,0 x 1,4 mm3, 5,0 x 3,2 x 1,2 mm3 und 3,2 x 2,5 x 1,0 mm3. Die Stromaufnahme reicht von typischerweise 3 mA bis maximal 10 mA für die größte Bauform.

Des Weiteren bietet die EQHJ-Familie eine Lastkapazität von 15 pF (CMOS), eine typische Start-up-Zeit von 0,8 ms (maximal 5,0 ms) und eine Symmetrie von 50 % (±5 %). Die maximale Alterung beträgt ±3 ppm im ersten Jahr (±2 ppm in jedem weiteren Jahr). Erhältlich sind die Oszillatoren mit LVCMOS-Ausgang und einer Versorgungsspannung von 1,8 V, 2,5 V oder 3,3 V.

Entwickelt wurde die EQHJ-Serie für Anwendungen, die ein extrem niedriges Phasenrauschen erfordern. Hierzu zählen Flachbildschirme, Videostreaming-Systeme über externe Kabel, serielle Highspeed-Kommunikationsverbindungen, SONET, xDSL, SDH, Set-Top-Boxen und Ethernet-Karten.