Leoni verstärkt Fokus auf E-Mobilität Neuer Werksteil für Lade- und Hochvoltkabel in Mexiko

Von links nach rechts: Patricia Terrazas Baca, Diputado Federal (Kongressabgeordnete) von Chihuahua, Bill Livengood, Präsident von Leoni Cable Inc, Javier Corral Jurado, Gouverneur von Chihuahua
Von links nach rechts: Patricia Terrazas Baca, Diputado Federal (Kongressabgeordnete) von Chihuahua, Bill Livengood, Präsident von Leoni Cable Inc, Javier Corral Jurado, Gouverneur von Chihuahua.

Mit einem neuen Erweiterungsbau vergrößert Leoni seinen Standort der Wire & Cable Solutions Division (WCS) in Cuauhtémoc, Mexiko, um eine Fläche von 7000 m² und der Option auf weitere 3000 m².

Damit will Leoni die Produktionskapazität, überwiegend für EV-Ladekabel und Hivocar-Hochvolt-Kabel für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben ausweiten. Bei der Grundsteinlegung am 14. August waren unter anderem der Gouverneur Javier Corral Jurado, die Wirtschaftsstaatssekretärin Alejandra De la Vega und der Bürgermeister von Cuauhtémoc, Carlos Tena.

Grund für die Produktion in Mexiko sei die Möglichkeit, lokal Produkte für die Elektromobilität flexibel liefern zu können. Der Kontakt zu den Auftraggebern werde deutlich vereinfacht und die Lieferkette verkürzt. Der Produktionsstart ist für das erste Quartal 2020 geplant, erste Muster sollen bereits Ende Dezember gefertigt werden.

Mit der Erweiterung wird der Standort in Cuauhtémoc 28.792 m² Produktionsfläche/Gesamtfläche umfassen und zusätzlich zu den bisherigen 790 weitere 100 Mitarbeiter auf neugeschaffenen Arbeitsplätzen beschäftigen. Leoni investiert in die Werkserweiterung während der Projektphase mehr als 25 Millionen US Dollar.

„Wir freuen uns über die Erweiterung unseres Produktspektrums. Unseren Standort haben wir seit seiner Gründung im Jahr 1998 kontinuierlich ausbauen können. Über einadrige Leitungen, mehradrige Adascar-Leitungen und Dacar-Datenleitungen hinaus können wir nun mit Hochvolt- und Ladekabel unsere Stärken zeigen,“ berichtet Everardo Avila, Geschäftsführer von Leoni WCS Mexiko.

Im Rahmen der feierlichen Grundsteinlegung würdigte Bill Livengood, President von Leoni WCS Nordamerika, die gute Zusammenarbeit mit dem Bundesstaat Chihuahua und der Stadt Cuauhtémoc: „Heute ist ein Tag zum Feiern der Partnerschaften zwischen Leoni Cable mit Cuauhtémoc und Chihuahua sowie mit seinen Mitarbeitern.“

Aktuell bereitet Leoni die Trennung vom Unternehmensbereich WCS durch einen Börsengang oder Verkauf vor. Eine entgültige Entscheidung steht noch aus.