Rittal Mobiles »Plug & Play«-Rechenzentrum

Der Rechenzentrumsanbieter Rittal stellt mit dem »Rittal Data Center Container« ein voll funktionsfähiges, mobiles Rechenzentrum vor, das dank freier Kühlung einen PUE-Wert (Power Usage Effectivenes) von unter 1,2 erreicht.

Die »Plug & Play«-Lösung verfügt über eine vollständige IT-Infrastruktur und lässt sich auf jeder freien Fläche aufstellen. Der Container ist individuell konfigurierbar: Je nach Bedarf können Kunden eigene Racks und Equipment einbauen oder brauchen lediglich mit ihren Servern einzuziehen.

Die Basis-Version umfasst bereits eine integrierte Energieverteilung, Kabelschotts, ein Zutrittssystem sowie eine effiziente Klimatisierung. Letztere ist bis zu einer Kühlleistung von 20 kW mit einer »2+1«-Redundanz verfügbar.

In den Leistungsklassen 7 und 10 kW ist eine sparsame direkte freie Kühlung ausrüstbar, welche die gefilterte Außenluft zur Kühlung des Rechenzentrums nutzt. Das Gerät arbeitet in den drei Modi Sommer-, Winter- oder Mischbetrieb. Es kann zum Beispiel in Frankfurt am Main 90 Prozent des Jahres im Freikühlungsmodus arbeiten. Bei einem angenommenen Strompreis von 14 Cent pro kW lassen sich mit der Technologie bis zu 5.000 Euro pro Jahr der Betriebskosten gegenüber einer konventionellen Klimalösung einsparen.