Bordnetz-Systeme für Tata Cummins Leoni fertigt jetzt auch in Indien

Die Belieferung von Tata Cummins mit Kabelsätzen für Dieselmotoren hat bereits begonnen.
Die Belieferung von Tata Cummins mit Kabelsätzen für Dieselmotoren hat bereits begonnen.

Leoni hat nahe der indischen Stadt Pune einen neuen Fertigungsstandort für Bordnetz-Systeme eröffnet.

Dass Leoni von Tata Cummins beauftragt worden war, in Indien Dieselmotoren mit Kabelsätzen auszustatten, gab den Ausschlag zur Errichtung des neuen indischen Fertigungsstandorts. Die Belieferung von Tata Cummins, einem Joint Venture zwischen Tata Motors und dem amerikanischen Motorenhersteller Cummins Engine Company, hat Leoni bereits aufgenommen. Bereits im Jahr 2012 will der Konzern daraus Umsätze im zweistelligen Millionenbereich erzielen.

Das neue Fabrikgelände ist derzeit 1.300 qm groß und kann im Hinblick auf das angestrebte Wachstum des Geschäfts auf mehr als 6.000 qm erweitert werden. Die Geschäftsführung des Standortes plant, wegen der steigenden Produktion die Belegschaft bis zum Ende dieses Jahres auf rund 240 Mitarbeiter zu vergrößern.

»Indien ist eine der größten Wachstumsregionen der Automobilindustrie und deshalb für Leoni von strategischer Bedeutung«, kommentiert Uwe H. Lamann, Vorstandsmitglied der Leoni AG.

Da Indien demnächst bei Dieselmotoren den Euro-4-Standard erreichen wird, ist von einem insgesamt steigenden Bedarf an Kabelsätzen für Dieselmotoren auszugehen.