Lösung für Kondensator-Packages Kondensator-Stromschienenlösung

Rolinx Kondensator-Stromschienenbaugruppen von Rogers Germany
Rolinx Kondensator-Stromschienenbaugruppen von Rogers Germany

Rogers stellt mit CapEasy und CapPerformance zwei Stromschienenlösungen für HEV/EV-, Automotive, sowie Solar- und Windwechselrichteranlagen vor.

Rogers Germany hat vor kurzem seine bewährte, laminierte Stromschienenfamilie Rolinx, mit Power Ring Film Capacitor-Technologie von SBE, um zwei neue Modelle erweitert: die Rolinx CapEasy-, und die Rolinx CapPerformance Kondensator-Stromschienenbaugruppen. Bei den Power Ring Film Capacitors von SBE, handelt es sich um kreisförmige Kondensatoren, sie zeichnen sich durch sehr geringe Ersatzreihenwiderstände (ESR) und Ersatzserieninduktivitäten (ESL) aus. Aus diesen Eigenschaften resultieren höhere Zuverlässigkeit, geringere Gesamtsystemkosten und erhöhte Leistungsdichte, aufgrund niedrigerer Überspannungen und einem geringeren Gesamtkapazitätsbedarf (µF/kW).

Zu den zahlreichen Einsatzmöglichkeiten der beiden Stromschienenbaugruppen CapEasy und CapPerformance, zählen unter anderem auch HEV/EV-Antriebsstränge für die Automobiltechnik, sowie Wechselrichter für Solar- und Windenergieanlagen. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise, eigenen sich diese Baugruppen sehr gut für Applikationen in Form kritischer Zwischenkreisanwendungen, die ausfallsicher funktionieren müssen.

Als Stromschienenbaugruppen von hoher Betriebssicherheit und hoher Leistungsdichte, vereinen CapEasy und CapPerformance minimales Gewicht und Volumen ohne Einbußen bei der Belastbarkeit des Systems. Beide Stromschienenbaugruppen weisen typische Spannungsbereiche zwischen 450 und 1500 VDC und typische Kapazitätsbereiche zwischen 75 und 1600 µF mit einer Kapazitätstoleranz im Bereich von +-10 Prozent auf. Ausgelegt sind CapEasy und CapPerformance für eine Leistung von über 1 MW.

 

Anwenderforum Passive Bauelemente

Zwar werden Passive Bauelemente in jeder Grundlagenvorlesung behandelt – allerdings nur in der Theorie und idealisiert. In der Realität verändern sie ihre Eigenschaften bei nahezu allen Parametern nichtlinear, und abhängig von der Beschaltung. In Intensivseminaren und  Vorträgen können Sie sich  im Umgang mit R, L und C in der Praxis fit machen: Auf dem Anwenderforum Passive Bauelemente am am 14. und 15. Juni 2016 im Ramada Hotel Messe München