Interview Hochwertige, thermisch gerissene Kontaktstifte im Fokus

Falko A. Eidner, FMB Group
Falko A. Eidner, FMB Group

Die Nische der Firma eucrea Kontakte ist die Herstellung von qualitativ hochwertigen Kontakten, genauer thermisch gerissenen Kontaktstiften, welche vor allem in anspruchsvollen elektronischen Baugruppen zum Einsatz kommen. Über die Vorteile haben wir mit Falko A. Eidner, Geschäftsführer der FMB Group, gesprochen.

Markt&Technik: Die Firma eucrea sieht sich als Dienstleistungspartner - mit all den Vorteilen, die der Fertigungsstandort Polen bietet. Wie wichtig ist dieser Aspekt?

Falko A. Eidner, FMB Group: Durch den Unternehmensstandort Polen ist eucrea in der Lage, thermisch gerissene Kontaktstifte zu sehr attraktiven Preisen anzubieten. Das ist ein wichtiger Aspekt! Denn der Markt für hochwertige Kontaktstifte wurde in den letzten Jahren für europäische Unternehmen wirtschaftlich immer unattraktiver, weil Hersteller zum Beispiel aus China mit billigen gestanzten Stiften das Preisniveau negativ beeinflusst haben. Dieser Preisdruck hat sich leider auch auf den Bereich der thermisch gerissenen Kontaktstifte negativ ausgewirkt. 

Welche Vorteile haben thermisch gerissene Kontaktstifte im Vergleich zu den gestanzten oder gedrehten Kontakten?

Der größte Unterschied ist bei thermisch gerissenen Stiften die konvexe Form der Spitze, also die übergangslose Verjüngung. Durch dieses Kontaktdesign ergeben sich mehrere Vorteile, wie zum Beispiel der geringe und gleichmäßige Aufbau der Steckkräfte. Somit wird eine durchgängig hohe Qualität garantiert. Zudem lassen sich unterschiedliche Drähte mit einer Vielzahl von Durchmessern verarbeiten. Ebenso ist auch vorveredeltes Material einsetzbar.

Apropos Veredelung – die Firma eucrea gehört zur FMB GROUP, die sich hinsichtlich der Oberflächenveredelung und vor allem der Selektivveredelung von Schüttgut einen Namen am Markt gemacht hat. Wie gliedert sich eucrea in dieses Geschäftsmodell ein?

Durch die Herstellung der Rohkontaktstifte sowie durch die Veredelung der FMB Group ist es möglich, den Kunden heute eine durchgängige »Alles aus einer Hand«-Lösung anzubieten, mit der sich eine gleichbleibende hohe Qualität sowie Preiseinsparungen realisieren lassen. Und das ist bekanntlich einer der Ansätze der FMB Group. So haben unsere Kunden in den vergangenen Jahren zum Beispiel durch unser eigen entwickeltes Verfahren zur selektiven Vergoldung von Einzelteilen große Kosteneinsparungen vornehmen können. Durch die Geschäftsaktivitäten von eucrea konnten wir unsere Fertigungstiefe und unser Know-how noch weiter erhöhen.

Wie sehen Sie im hart umkämpften Markt für Kontakte die Geschäftsentwicklung im kommenden Jahr?

eucrea steht dank der Verlagerung nach Polen vor dem Durchbruch am Markt. Unsere Umsatzplanungen für die nächsten Jahre zeigen daher ein überproportionales Wachstum auf. Preiswürdigkeit, Lieferfähigkeit und Qualität in diesem Segment machen uns mittlerweile auch bei Großkunden salonfähig.

Die Fragen stellte Corinna Puhlmann-Hespen

 

eucrea Kontakte finden Sie in Halle B2, Stand 125