Maritimes Programm von R&M Hochseetaugliche Anschlüsse und Verteiler

Robust und flexibel einsetzbar: der FM45 von R&M. Der feldmontierbare RJ45-Stecker für die Kupferverkabelung auf Schiffen lässt sich zusätzlich mit einem wasserfesten IP67-Gehäuse schützen.
Der FM45 von R&M ist ein feldmontierbarer RJ45-Stecker für die Kupferverkabelung auf Schiffen, der sich mit einem wasserfesten IP67-Gehäuse schützen lässt.

R&M erweitert sein Angebot für High-Speed-Datennetze auf Schiffen und Offshore-Plattformen. Dafür nimmt das Unternehmen Glasfaser-Systeme und die Produkte aus dem Kat.-6A-RJ45-Sortiment in das maritime Programm auf.

Möglich sind dadurch Datenübertragungen bis 10-Gigabit-Ethernet. Zusätzlich zum Datentransport lässt sich die R&M-Kupferverkabelung für die Stromversorgung von Endgeräten einsetzen. Die Produkte sind für eine elektrische Leistung von 90/100 Watt ausgelegt. »Gerade bei der Anwendung von PoE muss die Kontaktierung der Adern besonders robust und fest sein; unsere IDC-Technik eignet sich dafür optimal«, so Hermann Christen, Market Development Manager bei R&M. »IDC ist nachweislich die robusteste und zuverlässigste Kontaktierungsart für die Kupferverkabelung an Bord.«

Fähren, Fracht- und Kreuzfahrtschiffe fahren durch alle Klimazonen und sind salzhaltiger Meeresluft ausgesetzt. Steckverbinder, Anschlussmodule, Kabel und Verteiler müssen deshalb Vibrationen, Stößen, häufigem Temperaturwechsel, feuchten Umgebungen und starken elektromagnetischen Feldern standhalten. Entsprechend haben alle R&M-Komponenten für In-Ship-Datennetze die Prüf- und Zertifizierungsverfahren der Klassifizierungsorganisation DNV GL (DanskeNorskeVeritas – Germanischer Lloyd) bestanden, die nachweisen, dass sich die Komponenten für den maritimen Einsatz eignen.