Neues »Zentrum der Innovation« in Rahden Harting nimmt siebtes Werk in Ostwestfalen in Betrieb

Bürgermeister Bernd Hachmann, Maresa Harting-Hertz, Dr. Michael Pütz, Margrit Harting, Dietmar Harting, Dr. Andreas Starke, Philip Harting.

Der Steckverbinderhersteller Harting hat das neue »Zentrum der Innovation« in Rahden eingeweiht. Der Standort soll ab August Arbeitsstätte für rund 120 Mitarbeiter sein.

Zu den Abteilungen, die in Rahden ihre Tätigkeit aufnehmen werden, gehören der Harting-Bereich »Industrial Communication and Power Networks« (ICPN), der ein durchgängiges Programm für Ethernet-Netzwerkkomponenten und Verkabelungen bereitstellt, sowie die Abteilung »Normen und Standardisierung«.

Zudem sollen auch Mitarbeiter aus dem Marketing und Produktmanagement des Unternehmensbereichs »Device Connectivity« künftig in Rahden tätig sein.