Verbundwerkstoffe auf Holzbasis als Grundlage ebm-papst: Ventilatoren aus Biowerkstoffen

Frontansicht des Biowerkstoff-Ventilators
Frontansicht des Biowerkstoff-Ventilators

Der Motoren- und Ventilatoren-Hersteller ebm-papst präsentiert auf der Hannover Messe die laut dem Unternehmen weltweit ersten Biowerkstoff-Ventilatoren.

Die Ventilatoren bestehen aus Verbundwerkstoffen auf Holzbasis - genauer gesagt: Sie beruhen auf mit Holz aufgefülltem Kunststoff, d.h. die mineralischen Füllstoffe sind durch den regenerativen Füllstoff Holz ersetzt. Weil sie hohen Anforderungen hinsichtlich Lebensdauer, Belastbarkeit, Stabilität und Temperaturschwankungen entsprechen, eignen sie sich für Anwendungen in der Industrie. Sie bieten ein günstiges Dämpfungsverhalten und sind auch ohne Lackierung korrosionsbeständig. Funktionen wie antibakterielle oder Easy-to-Clean-Beschichtungen sind möglich.

»Energieeffiziente Ventilatoren haben ihren Markt gefunden - die Nachfrage nach energiesparenden Produkten ist enorm angestiegen«, betont Hans-Jochen Beilke, Vorsitzender der Geschäftsführung von ebm-papst. »Das Umsatzwachstum des Unternehmens liegt dank seiner ganzheitlichen 'GreenTech’-Strategie erneut im zweistelligen Prozentbereich.« Tatsächlich erwartet ebm-papst für das Geschäftsjahr 2010/2011, das am 31. März endet, einen Umsatz von 1,2 Mrd. Euro nach 986 Mrd. im Geschäftsjahr zuvor.

Bis zum Jahr 2015 will ebm-papst innerhalb seines Produktportfolios einen Anteil nachhaltiger Biowerkstoffe von mehr als 15 Prozent umsetzen. Das Unternehmen betrachtet den Biowerkstoff-Ventilator als »ersten großen Schritt auf diesem Weg« und schreibt ihm ein millionenfaches Absatzpotential zu.

Auf der Hannover Messe stellt ebm-papst in Halle 15 am Stand F29 aus.