Die Freedom-Serie von Fischer Connectors Der 360°-Stecker

Besonders leichtes Stecken verspricht Fischer Connectors mit der Freedom-Serie.
Besonders leichtes Stecken verspricht Fischer Connectors mit der Freedom-Serie.

Mit der Produktlinie „Fischer Freedom“ will Fischer Connectors die in Kleidung integrierbare Verbindungstechnik revolutionieren. Als erster Stecker der Serie kommt der LP360 auf den Markt.

Der LP360 von Fischer Connectors ohne Kodierung lässt sich in jeder Position stecken und anschließen. Außerdem verfügt er über einen zum Patent angemeldeten Kugelverriegelungsmechanismus mit vordefinierten Haftungsabstufungen. Die speziell entwickelten Stifte am Stecker verfügen über eine IP68-Abdichtung mit Membranen. Dadurch lässt sich der Steckverbinder vollumfänglich reinigen – sowohl Stecker als auch Kupplung. 

Wegen seiner kompakten und flachen Form soll sich der Steckverbinder zudem besonders einfach in Kleidung mit Geräten und Subsystemen integrieren lassen; bei auf eine Frontplatte montierter Steckfläche kann auf Kabel ganz verzichtet werden. Dadurch lässt sich der Stecker direkt ins Gehäuse von Geräten wie Kameras, Sensoren, Licht oder einem GPS-Gerät integrieren. So eignet sich der Stecker zum Beispiel für Anwendungen in der Medizin, der Industrie oder im Bauwesen.

Er überträgt Signale und Strom über sieben Kontakte und ist kompatibel bis zu AWG24 mit bis zu 3x 5 A für die Leistungs- und 4 x 1A für die Signalübertragung mit den Datenprotokollen USB 2.0 und Ethernet. Die Kupplung ist als in die Kleidung integrierbare oder als auf eine Frontplatte montierte Version verfügbar.

Erhältlich ist der Stecker in Edelstahl- und Messingausführung. Zudem soll der gemäß MIL- und IEC-Normen getestete LP360 mindestens 10.000 Steckzyklen standhalten und resistent gegen Stöße, Erschütterungen, Drehkräfte und extreme Temperaturen sein.