TE Connectivity Dass Lok und Wagen kommunizieren,…

Die MU27P-Steckverbinder von TE Connectivity für die Bahntechnik.
Die MU27P-Steckverbinder von TE Connectivity für die Bahntechnik.

…ermöglichen die MU27P-Steckverbinder von TE Connectivity. Von einer einzigen Stelle im Zug lassen sich so bis zu 27 Befehle an alle oder einige der Eisenbahnwagen gleichzeitig ausgeben.

Die 27-poligen Stecker und Einbaubuchsen (einschließlich Blindbuchsen) übertragen Daten etwa für Türsteuerungen und -anzeigen, Lautsprecheranlagen, Anzeigen für die Aktivierung und Deaktivierung der Bremsen sowie Audio- und andere Funktionen für die Passagiere des Zugs. Sie sind so konstruiert, dass sich drei Leitungen mit einem Querschnitt von AWG 10 anschießen lassen, während die anderen Leitungen AWG 12 oder AWG 14 haben können. Dadurch sind die Steckverbinder vollständig austauschbar mit Produkten anderer Marken, die der Spezifikation AAR-S-512 des Standards der Association of American Railroads (AAR) entsprechen.

Die Crimpkontakte sind silberbeschichtet und das Aluminiumgehäuse hat fünf Kennfarben: Schwarz für Steuerung, Blau für Kommunikation, Weiß für AEM-7, Rot für Kommunikation und Gelb für Blindbuchsen. Weil TE alle Typen der Stecker und Einbaubuchsen mit verschiedenen mechanischen Eigenschaften konstruiert hat, lässt sich ein Steckertyp nicht mit einem anderen Buchsentyp verbinden. Jeder Stecker hat eine „Haiflosse“, die zu einem festen Halt in der Einbaubuchse beiträgt und Verbindungsunterbrechungen verhindert. Außerdem haben die Komponenten ein „Break-away“-Kupplungssystem.

Die Stecker sind robust gegen Salzsprühnebel und haben einen Temperaturbereich von –40 °C bis +110 °C. Ihr Nennstrom beträgt 30 A und ihre Betriebsspannung 600 V DC.