Online-Handel bei Conrad geht weiter “Wir haben genügend Ware auf Lager"

Blick in eine Conrad-Filiale

Trotz temporärer Filalschließungen aufgrund der Coronamaßnanmen: Der Online-Handel bei Conrad geht unvermindert weiter teilt das Unternehmen mit. Auch zum Ausverkauf von Hygienartikeln und Mundschutzprodukten informiert Conrad.

Zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter und auf  behördliche Anordnung haben alle Conrad Filialen ab Mittwoch, den 18. März 2020, geschlossen. Genauere Informationen, welche Services in der Filiale vor Ort auch weiterhin zur Verfügung stehen, finden sind auf conrad.de/filialen zu finden.

“Für Conrad steht die Gesundheit und der Schutz unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner an erster Stelle. Wir haben daher frühzeitig mit präventiven Maßnahmen begonnen, werden die Lage weiterhin sorgfältig beobachten, regelmäßig beurteilen und entsprechende Maßnahmen einleiten, um für Sie auch in diesen besonderen Zeiten den bestmöglichen  Service aufrecht zu erhalten”, so das Schreiben.

Die gute Nachricht ist, dass der Onlineshop wie gewohnt rund um die Uhr zur Verfügung. Neben dem eMail bleibt auch die telefonische Ansprache unter der 09604 / 40 87 87 (Mo. - Fr. von 07:00 - 19:00) bestehen.

“Wir haben genügend Ware auf Lager. Sollte Ihr gewünschter Artikel dennoch ausnahmsweise nicht lieferbar sein, empfehlen wir Ihnen in der Regel einen oder mehrere Alternativen”, verkündet das Unternehmen Conrad. Und zum Thema ausverkaufter Hygieneartikel, Mundschutz, etc. nimmt Conrad folgendermaßen Stellung: “Wir arbeiten gemeinsam mit den Herstellern mit Hochdruck daran, die Lieferfähigkeit bestmöglich zu gewährleisten.”

Man aktualisiere die Informationen laufend und passe die Maßnahmen bestmöglich der laufenden Entwicklung an.

Weitere Details stehen unter https://www.conrad.de/de/ueber-conrad/aktuelle-kundeninformation.html zur Verfügung.