Mehr Fahrkomfort und -sicherheit Vision-Systeme erobern das Auto

Vision-Systeme zur Fahrzeugsteuerung

Die Verwendung von Sichtsystemen in Fahrzeugen betrifft auch andere Anwendungen. Automobilhersteller möchten intuitive Human–Machine-Interfaces (HMIs) in immer komplexere Fahrzeugsysteme integrieren – in dem eingeschränkten Platz, der im Inneren des Fahrzeugs verfügbar ist. Gestenbasierte HMIs ergänzen vorhandene Steuerelemente und ermöglichen es dem Fahrer, Eingabebefehle zu erteilen, ohne während der Fahrt abgelenkt zu werden, da er den Blick nicht von der Straße abwenden muss.

Ein neues Chipset von Melexis auf Basis von ToF-Technologie (Time-of-Flight) ermöglicht ein einfaches und modulares Design für 3D-Bildverarbeitungslösungen, das sich für die Entwicklung gestenbasierter HMIs eignet. Das Chipset umfasst den ToF-Sensor MLX75023 im optischen 1/3-Zoll-Format und den Companion-IC MLX75123 mit zahlreichen externe Komponenten, die für die Entwicklung einer 3D-Bildverarbeitungslösung erforderlich sind. Ein Evaluierungsmodul ist verfügbar.
Mit dem hohen Maß an Integration des Chipsets sind Designer nicht mehr auf kostspielige externe FPGAs and ADCs (mit hohen Platzanforderungen) angewiesen.

So können sie nicht nur die Größe reduzieren, sondern auch die Designkosten und die Kosten pro Produkteinheit senken und die Markteinführungszeit verkürzen.
Der ToF-Sensor MLX75023 verfügt über HDR-Funktionen für anspruchsvolle Lichtverhältnisse auf Basis der fortschrittlichen Pixeltechnologie von Melexis. Der Companion-Chip MLX75123 bietet eine direkte Verbindung des Sensor-IC zu einer Host-MCU und ermöglicht das schnelle Auslesen von Daten. Dank des modularen Ansatzes mit einem separaten Sensor und Companion-Chip (zur Verarbeitung) kann die Sensoreinheit aufgerüstet werden, ohne dass die gesamte Systemarchitektur geändert werden muss.

Zusammenfassung

Fortschrittliche Sensortechnologie unterstützt Fahrer bereits durch FAS, und mit weiteren Fortschritten werden automatisierte Systeme früher oder später menschliche Fahrer ersetzen. Immer neue Sensortypen arbeiten durch Sensorfusion zunehmend zusammen, um jederzeit einen sicheren Betrieb zu garantieren. Sichtsysteme sind für Fahrzeuge der Zukunft unerlässlich, und selbst viele Mittelklassemodelle enthalten heute bereits mehrere visuelle Sensoren zur Wahrnehmung ihrer Umwelt, Erkennung von Straßenschildern und Überwachung des Fahrers. Bildsensoren bieten immer höhere Auflösungen, sodass auch Details erkannt werden. Gleichzeitig ermöglichen Fortschritte in der Pixeltechnologie selbst bei schlechten Lichtverhältnissen, bei Nacht oder schlechtem Wetter eine präzise Bedienung.