8000 Quadratmeter mehr TTI eröffnet sein neues Lagerzentrum in Olching

Rund 8000 Quadratmeter umfasst das neue Lagergebäude in Olching.

Mehr Umsatz braucht auch mehr Lagerplatz. Dieser Maxime folgend, hat TTI vor kurzem sein neues Lager- und Logistikzentrum in Olching bei München eingeweiht.

Das neue Lager wird die bestehende Einrichtung in Maisach-Gernlinden, dem europäischen Headquarter von TTI, ergänzen. Die dortigen Lager- und Logistikflächen bleiben in vollem Umfang bestehen. Rund 8000 Quadratmeter umfasst das Gebäude in Olching, einer kleine Gemeinde  zwischen München und Fürstenfeldbruck. Damit hat TTI die Lagerfläche um etwa 25 Prozent aufgestockt.


Bilder: 5

Das neue TTI Lager in Olching

Mehr Lagerfläche für Europas größten Passivspezialisten

Erforderlich wurde diese Expansion aufgrund des steigenden Umsatzwachstums: »Wir haben in den letzten Jahren jeweils ein zweistelliges Wachstum erzielt – und das ist auch der Plan für dieses Jahr. All unsere Geschäftsfelder wachsen, besondere Nachfrage sehen wir speziell bei den Relais, Schutzschaltern, Magneten und natürlich Steckverbindern. Einige dieser Produktgruppen werden in sperrigen Verpackungen geliefert, also brauchen wir mehr Platz«, ergänzt Thomas Rolle, Vice President European Operations von TTI.  Er erklärt anhand eines einfachen Zahlenbeispiels, wie sich das Wachstum auf den Platzbedarf auswirkt: »Wenn wir zum Beispiel ein Umsatzwachstum von 10 Prozent erzielen wollen, dann steigen die Einzelposten um 15 Prozent. Im letzten Monat beispielsweise haben wir neun Seefrachtlieferungen mit insgesamt 870 Paletten erhalten. Sie können sich vorstellen, dass es unmöglich ist, die alle auf einmal unterzubringen. In solchen Situationen brauchen wir eine Puffer-Zone, daher die Erweiterung.«

Außerdem, so Geoff Breed, Vice President Marketing Europe, unterstreiche TTI mit dem neuen Lager sein Commitment, ein breites und gleichzeitig tiefes Produktspektrum über alle bestehenden Linien ab Lager verfügbar zu halten. Etwa 100.000 Produkte von 48 Lieferanten hat TTI ständig auf Lager und etwa 3000 Pakete verlassen die beiden TTI-Lager insgesamt täglich. Beide Lager arbeiten mit demselben Software-System. Für interne Transporte gibt es außerdem zwei LKWs.

Aber die zusätzliche Fläche soll nicht nur weitere Lagermöglichkeiten zur Verfügung stellen, sondern außerdem dazu dienen, das Service-Portfolio für die Kunden auszubauen: Neu ins Programm aufgenommen wird demnächst ein Kabel- und Draht-Re-Spooling Service. Was sich dahinter genau verbirgt, dazu will TTI aktuell noch keine Angaben machen.