EBV erweitert Executive Management Thomas Staudinger wechselt von NXP zu EBV

Um den Ausbau und das Wachstum seiner vertikalen Segmente zu forcieren, hat EBV sein Executive Management Team erweitert und eine neue Schlüsselposition geschaffen: Seit 1. Dezember ist Thomas Staudinger Vice President Vertical Segments EMEA.

Staudinger war zuvor bei NXP Semiconductor als Senior Vice President, Segment Management & Business Unit Marketing tätig.

Staudinger hat große Segment-, Vertiebs- und Marketingorganisationen geleitet und bringt umfangreiche Erfahrungen in der Restrukturierung von Vertriebsorganisationen mit. In den letzten Jahren baute er für NXP das globale Anwendungsmarketing auf. Davor hat er verschiedene Führungspositionen im Vertrieb und Marketing bei Infineon, Giesecke & Devrient sowie Siemens Halbleiter verantwortet. Er hat einen Abschluss als Dipl.-Ing.(MSEE) im Bereich Elektrotechnik. Thomas Staudinger wird Mitglied des Executive Boards der EBV und berichtet direkt an Slobodan Puljarevic. Alle Vertical Segment Manager sind ab sofort Staudinger unterstellt.

EBVs vertikale Segmente unterstützen Kunden in den Märkten: Automotive, Consumer, FPGA, Lighting, Medizintechnik, Erneuerbare Energien und RFID. »Wir haben unsere vertikalen Segmente geschaffen, um zusätzliche Kunden zu erreichen und neue Märkte und Applikationen zu erschließen, was für unser Wachstum wichtig ist. Das EBVchips-Programm wird zum Großteil von unseren vertikalen Segmenten vorangetrieben«, sagt Slobodan Puljarevic, President und CEO von EBV. Die Zusammenarbeit mit Staudinger ist für EBV nicht ganz neu. Er hat im Laufe der letzten Jahre in verschiedenen Bereichen bereits eng mit dem Distributor  zusammengearbeitet.