Von Conrad und Black Box Smart Wireless Hub vernetzt Bildschirme

Coalesce ist ein Smart Wireless Hub, der Bildschirminhalte von mehreren Nutzergeräten vor Ort mit einem Bildschirm vernetzt. Das Gerät entstand aus einer Kooperation zwischen den Firmen Black Box und Conrad.

Dabei werden Anzeigen mit bis zu Full HD-Auflösung (1080p) unterstützt. Eine eigenständige WLAN-Verbindung und eine kabelgebundene Verbindung zu einem Netzwerk sind möglich. Entfernte Teilnehmer, die sich nicht im Besprechungsraum befinden, können somit ebenfalls ihre Bildschirminhalte teilen. Tablet und Smartphone Apps stehen für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung. Notebooks lassen sich ebenfalls vernetzen; eine Installation spezieller Software ist für Coalesce nicht erforderlich. Nutzer können stattdessen über einen Web-Browser auf den Wireless Hub zugreifen. Touchscreen-Eingaben für entsprechende Displays und interaktive Boards werden ebenfalls unterstützt.
 
Hans-Peter Kuhnert, EMEA Vice President Sales von Black Box kommentiert: „Wir stellen fest, dass jüngere Angestellte mit Ende Zwanzig oder Anfang Dreißig oft ihre eigenen Geräte mit zur Arbeit bringen. Dazu zählen Smartphones und Tablets, auch BYOD genannt: Bring Your Own Device. Cloud-Dienste und Web-Schnittstellen für viele Enterprise-Software-Anwendungen ermöglichen den Einsatz dieser Geräte. Zudem ist diese Generation daran gewöhnt, Video-Inhalte in die Forschung und Lösungsentwicklung mit einzubinden. Vor allem Unternehmen, die agile Arbeitsmethoden wie Scrum und tägliche Speed-Meetings nutzen, benötigen Bereiche, in denen Teams regelmäßige, aber kurze Besprechungen abhalten können, um so den Fortschritt von Projekten abzuklären und nächste Schritte einzuleiten.“