Ab sofort bei Conrad Schlüsselfertiger private Cloud Server für KMUs

Conrad nimmt die private Cloud des Münchner Startups Uniki in sein Sortiment auf. Ab sofort sind alle drei Server-Varianten über Conrad erhältlich.

Das Startup Uniki verfolgt das Ziel, Datenaustausch und Online-Zusammenarbeit für kleine Unternehmen maximal sicher und einfach zu machen. Seit Mai 2017 ist Uniki mit dem schlüsselfertigen privaten Server uSpace auf dem Markt, der auch Conrad überzeugt. Ab sofort hat der Distributor uSpace in allen drei verfügbaren Größen im Sortiment.

„Mit Uniki haben wir unser Sortiment um einen innovativen Hersteller im Bereich IT-Sicherheits- und Kollaborationslösungen erweitern können. Datenschutz und moderne Zusammenarbeit in der Cloud werden für unsere B2B-Kunden immer wichtiger – den Bedarf an einfachen konfigurierbaren Lösungen im Bereich Online-Zusammenarbeit mit maximaler Sicherheit können wir nun durch die Private Cloud-Server von Uniki abdecken“, sagt Christian Kissinger, Head of Product Group bei Conrad Electronic SE.

Das Besondere an uSpace: Der Server installiert sich nach dem Einstecken ganz von selbst und ist trotzdem im Gegensatz zu NAS-Geräten auf maximale Sicherheit ausgelegt. Damit ist uSpace vor allem für kleine und mittlere Unternehmen interessant, die eine einfache Lösung für den Schutz ihrer Daten und bequeme Online-Zusammenarbeit suchen. Über einen App Store bietet Uniki zusätzlich zu Dokumentenverwaltung, Chat, Email, Kontakt- und Kalendersynchronisation auch Website-Baukasten, ERP-, CRM- und E-Commerce-Lösungen wie Odoo, die Projektmanagement-Software Jira oder einen Git-Server an. www.uniki.de

Uniki – der digitale Tresor für kleine und mittlere Unternehmen

Kleine und mittlere Unternehmen greifen aus Kostengründen häufig auf Cloud-Anbieter wie Google Drive, Dropbox und Co. zurück und riskieren damit ihre Privatsphäre. Um auch Unternehmen ohne IT-Experten maximale Datenhoheit zu ermöglichen, entwickelten Matthias Bollwein und Roman Leuprecht einen privaten Server, der sich nach dem Anstecken an die Steckdose und den LAN-Anschluss komplett selbstständig installiert und sofort einsatzbereit ist. Anders als übliche NAS-Geräte genügt der Uniki-Server dabei maximalen Sicherheitsstandards und verschlüsselt sowohl alle Verbindungen als auch die auf dem Server gespeicherten Daten. Uniki-Nutzer wissen jederzeit, wo die Daten liegen: Auf der silbernen Box in ihrem Büro. Durch Backups, Versionierung und Verschlüsselung werden die Nutzerdaten vor sämtlichen Gefahren geschützt, egal ob Hacker, Erpressungstrojaner, Katastrophen oder versehentlichem Löschen. Um den Schritt in die Digitalisierung zu erleichtern, kann der private Server um wichtige Unternehmens-Anwendungen erweitert werden und so die komplette IT-Infrastruktur auf einer Plattform vereinen. Mit nur einem Klick können E-Commerce-Lösungen wie Magento, ERP- und CRM-Systeme sowie Website-Baukästen oder Kollaboration-Tools wie Jira eingerichtet werden. Anwendungen wie die Datei-, Kontakt- und Kalendersynchronisation sind bereits vorinstalliert. Uniki wird den App-Store stetig um neue Anwendungen erweitern und darauf das langfristige Geschäftsmodell aufbauen.