Quarze und Oszillatoren Rutronik und TXC verstärken Zusammenarbeit

von links nach rechts: Michele Acquaviva (Director European  Office, TXC), Livio Guzzetti (Regional Sales & Marketing Manager, TXC),  Jürgen Tischhauser (Business Development Manager, Rutronik), Paul Lin  (Chairman, TXC), Caroline Kuo (Sales & Marketing Center/Assistant Vice  President, TXC), Jörg Laszák (Product Sales Manager, Rutronik)
von links nach rechts: Michele Acquaviva (Director European Office, TXC), Livio Guzzetti (Regional Sales & Marketing Manager, TXC), Jürgen Tischhauser (Business Development Manager, Rutronik), Paul Lin (Chairman, TXC), Caroline Kuo (Sales & Marketing Center/Assistant Vice President, TXC), Jörg Laszák (Product Sales Manager, Rutronik)

Rutronik Elektronische Bauelemente und der Quarz-Hersteller TXC Corporation intensivieren ihre Zusammenarbeit. Die Partner wollen gemeinsam ihre Design-In-Aktivitäten und das Standardgeschäft ausbauen.

TXC hat dazu jüngst die erste Europa-Niederlassung eröffnet: Das europäische TXC-Team setzt sich aus Vertriebsmitarbeitern und FAEs zusammen. »Um den europäischen Markt zu adressieren, bedarf es einer umfangreichen eigenen Struktur - oder man setzt auf einen
Distributionspartner«, erklärt Michele Aquaviva, Director Europe Sales
Division bei TXC.

Rutronik vertreibt seit über 15 Jahren das gesamte TXC-Produktportfolio an
Quarzen, Oszillatoren, SAW Devices und Timing Modules europaweit. Mit dem
globalen Engagement des Broadliners sind die Produkte ab sofort auch weltweit über Rutronik erhältlich. Sie adressieren die Key-Märkte Automotive, Automation und Industrial. Besonderer Fokus liegt auf dem Automobilmarkt, TXC fertigt Automotive zertifizierte Produkte
(AECQ200, PPAP) auf einer separaten Automotive-Produktionslinie. Für die Unterstützung beim Design-In der Automotive-Taktgeber ist das Rutronik Vertical Team Automotive zuständig.

»TXC bietet neben dem Standardprogramm auch kundenspezifische Produkte. So
haben wir die Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Kunden und TXC individuelle Produkte zu entwickeln«, erklärt Jörg Laszák, Product Sales Manager bei Rutronik. »Gleichzeitig bieten wir mit dem TXC-Standardprogramm bei einer Verknappungssituation eine Alternative zu anderen globalen Quarzherstellern. Dies ist Teil unserer Second Source Strategie.« Um auch kurzfristige Bedarfe erfüllen zu können, habe Rutronik die High Runner unter den Standardbauteilen auf Lager.