Aus der Tochter wird ein Unternehmensbereich Rutronik gliedert Discomp ein

Die Führungsmannschaft des neuen Unternehmensbereichs v. l. n. r.:  Frank Bittigkoffer, Direktor Storage, Displays & Boards; Michael Eger, Produktbereichsleiter Displays & Boards; Waldemar Batke, Produktbereichsleiter Storage.
Die Führungsmannschaft des neuen Unternehmensbereichs v. l. n. r.: Frank Bittigkoffer, Direktor Storage, Displays & Boards; Michael Eger, Produktbereichsleiter Displays & Boards; Waldemar Batke, Produktbereichsleiter Storage.

Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH gliedert das 100prozentige Tochterunternehmen Discomp jetzt vollständig in die Muttergesellschaft ein. Zusammen mit dem früheren Bereich »Displays & Embedded Boards« bildet es den neuen Unternehmensbereich »Storage, Displays & Boards«.

Verantwortlich dafür zeichnet der bisherige Discomp-Leiter Frank Bittigkoffer. Storage, Displays & Boards« ist unterteilt in die zwei Produktbereiche: »Storage« und »Displays & Board«. Im Storage-Bereich sind Speichermodulen, Flash Memories, Festplatten und optische Laufwerke beheimatet. Leiten wird dieses Segment wie schon bisher Waldemar Batke. Das Display- und Board-Segment unter der Leitung von Produktbereichsleiter Michael Eger ist zuständig für TFT Displays, passive Displays und Boards.

Mit der Neuorganisation hat Rutronik auch den Vertrieb restrukturiert. Die zuvor getrennt aufgestellten Teams sind ab jetzt über das gesamte Produktportfolio des neuen Unternehmensbereichs hinweg für das technische Produktmarketing und den technischen Vertrieb zuständig inklusive Design-In Support zuständig. »So können wir unsere Synergien nutzen und deutlich effizienter agieren«, erklärt Frank Bittigkoffer, Direktor Storage, Displays & Boards. »Und davon profitieren auch unsere Kunden: Sie bekommen jetzt alles aus einer Hand – Einzelkomponenten genauso wie abgestimmte Kits.«