Rutronik und NJRC: Europaweites Abkommen Rutronik baut Analog-Portfolio aus

von links nach rechts: Yoshihito Takahashi,  General  Manager Marketing, NJRC; Kosuke Miyagi, European Sales Manager, NJRC;  Andreas Mangler, Leiter Strategisches Marketing, Rutronik
von links nach rechts: Yoshihito Takahashi, General Manager Marketing, NJRC; Kosuke Miyagi, European Sales Manager, NJRC; Andreas Mangler, Leiter Strategisches Marketing, Rutronik

NJRC und Rutronik haben einen europaweiten Franchisevertrag über das gesamte Halbleiter-Portfolio des japanischen Herstellers geschlossen. In Abstimmung vertreibt der Distributor die Produkte auch in Ländern außerhalb Europas.

Die Halbleiter Produktpalette von NJRC umfasst Operationsverstärker, Regler mit weitem Eingangsbereich, Komparatoren, optoelektronische Komponenten, A/D Wandler, LED-, VFD- und LCD-Treiber sowie vielfältige ICs und Audiolösungen. NJRC adressiert in Europa vor allem die Märkte Industrie, Medical, Automotive und erneuerbare Energien sowie das High-End
Audio Segment. Die Produkte von NJRC sind langzeitverfügbar und für den Automotive-Markt im erweiterten Temperaturbereich erhältlich. »Unser Schwerpunkt lag bisher in Asien, wo wir über eine sehr gute Marktposition verfügen.

Diese wollen wir nun auch in den USA und Europa ausbauen«, erklärt Yoshihito Takahashi, General Manager Marketing von NJRC. Rutronik sei hierfür der ideale Partner mit einer starken Position vor allem im Industrie- und Automotivemarkt und breiter Präsenz in Europa. NJRC verfügt über eine eigene Wafer Foundry und Packaging Line – »und damit Kernkompetenzen, wie sie nur wenige große Analog-Hersteller bieten können«, betont Thomas Heel Bereichsleiter Halbleiter bei Rutronik. Die Prozessvielfalt reicht von Bipolar über CMOS, Bi-CMOS bis hin zu GaAs.